TUS 1882 Asbach

Fussball - Volleyball - Badminton - Breitensport - Kunstlauf

TUS-Veteran Christoph Vollmert im Interview
Introtext zu Christoph (Karl Meidl)

Vollmi, wie er im Allgemeinen nur genannt wurde und wird, hat ein gutes Gedächtnis (siehe Interview). Das mit dem Spiel gg. Rodenbach stimmt, lediglich beim Horressen-Spiel hat er sich um einen Treffer vertan. Das Rückspiel in Asbach endete 4:1.

Überhaupt war die Saison 2004/05 einen Supersaison für den TuS, zu der Vollmi mit seinen Toren wesentlich beigetragen hat. Der TuS schloss die Saison mit 65 Punkten (Zweiter SG Horressen 54 Punkte und Dritter SG Puderbach mit 43 Punkten) und einem Torverhältnis von 90:28 ab.

Im Sommer 2008 beendete Vollmi seine Laufbahn beim TuS und ist seit dieser Zeit wegen seiner sympathischen Art immer ein gern gesehener Gast auf dem Asbacher Sportplatz.

Waldi's und Tristan's Fragen an Vollmi

Hallo Christoph, Du bist schon ein paar Jahre nicht mehr im TuS-Seniorenbereich aktiv. Wo hat es Dich privat wie sportlich mittlerweile hingezogen? Kickst Du noch irgendwo oder machen das Deine Knochen nicht mehr mit?

Also ich wohne immer noch in Neustadt. Bis zum letzten Jahr habe ich noch in der Neustädter Zweiten sporadisch ausgeholfen, wenn Not am Mann war… Jetzt spiele ich nur noch Tennis und helfe den Asbacher AHs aus, wenn's zeitlich passt.

Welche Anekdote aus Deiner Asbacher Zeit ist Dir immer noch präsent und würdest Du uns erzählen?

Das war im Spiel gegen den TuS Rodenbach, in dem wir zur Halbzeit 0:3 hinten lagen und abends zur Meistertour nach Düsseldorf wollten (und auch sind). In der Pause hat unser Coach Mini "gedroht", dass wir nicht fahren würden, wenn wir uns jetzt nicht noch zusammenreißen würden. Ich glaube, wir haben dann doch noch mit 7:3 gewonnen.

Welcher Moment/Welches Spiel war Dein Höhepunkt beim TuS?

Uih.....Da gab es einige. Ich würde sagen, das Rückspiel in der Meistersaison gegen den damaligen Tabellenzweiten aus Horressen, das wir mit 4:0 gewonnen haben. Damit war die Vorentscheidung im Meisterkampf gefallen.

Zu welchen Personen hattest Du zu Deiner TuS-Zeit ein besonderes Verhältnis? Hast Du heute noch Kontakt zu ehemaligen Mitspielern oder Trainern?

Im Nachhinein würde ich sagen, dass ich mit allen ein ordentliches Verhältnis hatte. Es war einfach eine Supertruppe. Andy und ich sind Arbeitskollegen, da schwelgt man schon einmal in Erinnerungen. Noi treffe ich ab und an, Coach Mini sporadisch, Keeper Pascal auch manchmal. Natürlich sehe ich den einen oder anderen, wenn ich mal am Sportplatz vorbeikomme. Sonst leider weniger!

Verfolgst Du die sportliche Entwicklung Deines alten Vereins? Wenn ja, wie?

Klar!!!! Wie gesagt, gelegentlich schau ich mir ein Spiel an, meist natürlich die Derbys. Und die Infos auf Eurer Homepage verfolge ich regelmäßig.

Bildergalerie

11.02.2021 11:09:05
Eric Herber
347
TUS-Veteranen