TUS 1882 Asbach

Fussball - Volleyball - Badminton - Breitensport

19.11.2023 13:00 - TUS 2-Mannschaft gg. FV Rot-Weiß Erpel
TuS-Reserve: "Mannschaft der Stunde" zu Gast
Vorschau: TuS Asbach II – FV Erpel

Im zweiten Spiel der Rückrunde und gleichzeitig dem letzten Meisterschaftsspiel dieses Jahres erwartet die TuS-Reserve am Sonntag den FV Erpel. Die Gäste sind gegenüber dem Hinspiel (0:4) nicht mehr wiederzuerkennen. Nach sieben Spieltagen haben sie mit nur einem Punkt das Tabellenende geziert. Doch dann hat sich der FVE zur „Mannschaft der Stunde“ gemausert. Sechs Siege in Folge sprangen dabei heraus. Weitere drei Punkte könnten nach dem Spielabbruch am vergangenen Sonntag am „grünen Tisch“ noch folgen.

Entscheidend für den Aufschwung ist, dass seit dem 7.Spieltag Fernando Bonn für den FVE wieder im Einsatz ist. Mit seinen bisherigen 13 Treffern liegt er bereits am 3.Platz der Torschützenliste. Über ihn und seine Mannschaft sagte zuletzt ein gegnerischer Trainer: „Erpel hat sich hinten eingeigelt und lange Bälle auf Fernando Bonn gespielt, der ein Ausnahmespieler für diese Klasse ist und den Unterschied ausgemacht hat.“

Während die Gäste weitere drei Punkte ihrem Konto hinzufügen möchten, will die TuS-Reserve auf keinen Fall mit zwei Niederlagen dieses sensationelle Jahr beenden. Dazu TuS-Trainer „Basti“ FerroMit Erpel kommt am Sonntag eine Mannschaft zu uns, die am Ende der Saison definitiv unter den ersten Dreien landen wird. Die Gäste verfügen derzeit über eine Top-Offensive, die auch zuletzt die beiden Tabellenführer zu spüren bekamen. Nur wenn es uns gelingt, deren Angreifer zu neutralisieren, haben wir eine kleine Chance. Unabhängig vom Ergebnis werden wir als Aufsteiger aber mit einem sehr guten 4.Platz überwintern.“

Auch „Andy“ Buslei, sportlicher Leiter beim TuS, erinnert sich noch an das Hinspiel: „Trotz unseres 4:0 Sieges hatte damals Erpel die durchaus besseren Torchancen, die aber allesamt nicht genutzt wurden. Damals war aber Fernando Bonn nicht dabei. Auf ihn wird unser besonderes Augenmerk zu werfen sein. Aber mit dem bisherigen Abschneiden sind wir mehr als zufrieden.“

Hinweis: Wegen des Volkstrauertages wird die Begegnung erst um 13 Uhr angepfiffen.


17.11.2023 14:02:19
Karl Meidl
405