TUS 1882 Asbach

Fussball - Volleyball - Badminton - Breitensport

29.10.2023 12:00 - TUS 2-Mannschaft gg. SG Birzen/Siegtal
Warnung: Gegner bitte nicht unterschätzen!
Vorschau: TuS Asbach II – SG Bitzen/Siegtal

Im letzten Heimspiel der Hinrunde erwartet die Asbacher Reserve die SG Bitzen/Siegtal. Die Gäste liegen am letzten Platz und haben auswärts erst einen Punkt geholt. Doch Vorsicht: Die Asbacher Zweite hat zwar wieder ihren Spielrhythmus gefunden, doch vor ein paar Wochen gab es auch nur ein 2:2 in letzter Minute gegen die „Kellermannschaft“ der SF Ingelbach.

TuS-Trainer „Basti“ Ferro beklagt zwar erneut die schwache Trainingsbeteiligung in dieser Woche, hofft aber, dass seine Jungs trotz eines Oktoberfestes heute Abend morgen mit der richtigen Einstellung ans Werk gehen werden. „Der Gegner hat den einzigen Sieg gegen die Buchholzer Kickers erzielt. Das will etwas heißen! Unser Ziel ist nach wie vor, so schnell wir möglich 30 Punkte auf dem Konto zu haben.“

Auch Asbachs sportlicher Leiter „Andy“ Buslei appelliert an die Spieler, das Spiel ernst zu nehmen und weist ebenfalls auf die Begegnung gegen die SF Ingelbach hin. Sehr wahrscheinlich werden die Gäste mit einem tiefstehenden Defensivverband antreten und mit langen Bällen agieren. Wir müssen Geduld, aber auch Gier auf den Platz bringen. Dabei wird es wichtig sein, schnörkellos und mit viel Tempo nach vorne zu arbeiten.“

Asbachs Fußballchef „Waldi“ Komor lobt die SG Bitzen in der Stadionzeitung: „Die Gäste liegen trotz des letzten Tabellenplatzes in der Fairplay-Wertung mit nur zehn gelben Karten auf dem 1. Platz. Respekt!“

Hinweis: Das Spiel findet am morgigen Sonntag um 12 Uhr in Asbach statt. Durch die gestrige Niederlage der punktgleichen Puderbacher Reserve könnte die Asbacher Zweitgarnitur auf Platz vier vorrutschen. Das sollte doch wieder für die treuen Fans ein Grund sein, die eigene Mannschaft lautstark zu unterstützen. Im Anschluss tragen sowohl die erste Mannschaft wie die A-Jugend um 15 Uhr ein wichtiges Heimspiel aus.



28.10.2023 10:55:12
Karl Meidl
237