TUS 1882 Asbach

Fussball - Volleyball - Badminton - Breitensport - Kunstlauf

20.11.2022 12:00 - SV Rheinbreitbach II gg. TUS 2-Mannschaft
TuS-Reserve will weiter punkten
Vorschau: SV Rheinbreitbach II – TuS Asbach II

Es ist erst sechs Woche her, dass sich beide Mannschaften in einem Nachholspiel des zweiten Spieltages gegenüber standen. Da es ein Wochenspiel war, holten sich beide Teams Verstärkung „von oben“. TuS-Trainer „Basti“ Ferro nach dem damaligen 1:0-Erfolg: „Es war ein Spiel auf Augenhöhe. Es war nicht nur der erwarte schere Gegner, es war auch der bisher schwerste Gegner.“

Seit diesem Spiel haben sich beide Mannschaften in gegensätzliche Richtungen bewegt. Die TuS-Reserve holte drei Siege und trotzte dem Klassen-Primus ein Remis ab. Die Gastgeber mussten dagegen drei z.T. deftige Niederlagen hinnehmen und waren nur einmal erfolgreich. Allerdings „stottert“ beim TuS momentan leider der Angriffsmotor, sodass die Tore meist nach Standards gefallen sind. Dennoch sollte die Asbacher Zweite einen weiteren Dreier mit nach Hause nehmen.

„Andy“ Buslei, sportlicher Leiter beim TuS: „Rheinbreitbach hat im Hinspiel eine sehr starke Leistung abgerufen. Es war vielleicht die beste Gästemannschaft, die bezwungen werden sollte. Da deren Erste danach spielt, ist durchaus mit Spielern zu rechnen, die im Anschluss daran auf der Ersatzbank sitzen könnten. Aufgrund des kleinen Ausrutschers der WW- Kicker am vergangenen Wochenende konnten wir bis auf einen Punkt an die Tabellenspitze aufrücken. Wenn man dem amtierenden Tabellenführer weiterhin richtig Stress machen möchte, dann müssen wir am Sonntag wieder eine herausragende Leistung abrufen. An der Motivation, genau das zu tun, darf es nicht liegen! Das Team hat bisher eine sehr starke Saison gespielt. Vielleicht können die Jungs das ja zum Ende des Jahres nochmal krönen. Aber dafür muss erst einmal in Rheinbreitbach gepunktet werden.“

Hinweis: Das Spiel am Sonntag um 12 Uhr in Rheinbreitbach statt. Im Vorspiel um 10 Uhr stehen sich die beiden D-Mädchen-Mannschaften gegenüber.



19.11.2022 10:13:59
Karl Meidl
79