TUS 1882 Asbach

Fussball - Volleyball - Badminton - Breitensport - Kunstlauf

19.03.2023 15:00 - TUS 1-Mannschaft gg. TuS Niederahr
Treffen zweier derzeit erfolgreicher Mannschaften
Vorschau: TuS Asbach – TuS Niederahr

Zum ersten Heimspiel im neuen Jahr schreibt die Rhein-Zeitung in ihrer Vorschau: „Der TuS Asbach ist neben der SG Horressen das einzige zu Hause noch ungeschlagene Team. Das Prunkstück des Tabellenzweiten ist die Abwehr mit dem Liga-Bestwert von nur 20 Gegentreffern. Der TuS Niederahr war der Gewinner des ersten Spieltags nach der Winterpause: Der 2:0-Sieg gegen Elbert katapultierte den Bezirksliga-Absteiger vom elften auf den sechsten Rang.“

Beide Mannschaften haben in der Rückrunde jahresübergreifend noch kein Spiel verloren. Geht am Sonntag eine Serie zu Ende?

Im Vorwort der Stadionzeitung schreibt Asbachs Fußballchef „Waldi“ Komor“: „Unsere Mannschaft empfängt nach dem furiosen Auftritt letzte Woche in Ransbach-Baumbach den TuS Niederahr, der sich nach Startschwierigkeiten in der neuen Liga stabilisiert hat. Das Hinspiel gewannen wir nach sehr vielen individuellen Fehlern der Westerwälder überraschend klar mit 5:2. Heute werden es uns die Niederahrer sicherlich nicht so leicht machen.“

Nach der vergangenen Saison mussten die Gäste aus der Bezirksliga absteigen, außerdem gab es einen Trainerwechsel. Daher verlief der Saisonstart sehr holprig: zwei Unentschieden und vier Niederlagen. Doch dann „platzte der Knoten“ und die Niederahrer schickten den Tabellenführer aus Unkel mit 3:0 auf die Heimreise. Und nach der „durch Kampf geprägten Partie“ (Gast-Homepage) am Vorsonntag konnte sich die Mannschaft in der Tabelle um fünf Plätze (!) verbessern.

Noch einmal „Waldi“ Komor: „Wir müssen ebenfalls den Kampf annehmen und können sich nicht auf unsere Heimstärke verlassen. Außerdem stellen die Westerwälder den derzeit besten Torschützen der Kreisliga A, der fast die Hälfte aller Niederahrer Tore erzielt hat (15 von 33). Auf unsere Abwehr wird somit einige Arbeit zukommen. Aber wenn wir alle unsere Stärken einsetzen, die uns in dieser Saison auszeichnen, sollten die Punkte zuhause bleiben.“

Hinweis: Das Spiel wird am Sonntag um 15 Uhr in Asbach angepfiffen. Bereits am nächsten Sonntag findet dann wie üblich ein Doppel-Heimspiel statt.




17.03.2023 16:35:13
Karl Meidl
190