TUS 1882 Asbach

Fussball - Volleyball - Badminton - Breitensport

12.03.2023 15:00 - SV Türkiyemspor Ransbach-Baumbach gg. TUS 1-Mannschaft
Guter Start wäre sehr wichtig!
Vorschau: SV Türkiyemspor Ransbach-Baumbach - TuS Asbach

Zum ersten Meisterschaftsspiel nach der Winterpause schreibt die Rhein-Zeitung in ihrer Vorschau: „Gleich sieben Mal testete der SV Türkiyemspor. Trainer Erhan Evrem kann mit der Bilanz von fünf Siegen (SG Nauort 5:3, SG Neuwied 5:2, ESV Siershahn 6:0, SV Weitersburg 6:3, FC Kosova Montabaur 3:1) bei jeweils einem Unentschieden (SG Puderbach 1:1) und einer Niederlage (SF Höhr-Grenzhausen 0:2) zufrieden sein. Der routinierte Winter-Neuzugang Ahmet Akbulut fügte sich gut ein und steuerte insgesamt sechs Treffer bei.

Der TuS Asbach freut sich über Rückkehrer Frederik Buballa und hat in seinen jüngsten vier Vorbereitungsspielen gegen Weyerbusch (4:0), Ellingen (1:0), Hennef II (7:0) und Windhagen (0:0) keinen einzigen Gegentreffer hinnehmen müssen. Zuvor hatte der Tabellenzweite bereits vier weitere Spiele gegen Ahrbach (3:1), Linz (1:5), Vettelschoß (0:5) und Buchholz (2:2) absolviert.“

TuS-Trainer Simone Floris vor dem Spiel: „Wir brennen bereits, fahren morgen mit 20 Spielern nach Ransbach-Baumbach und haben ein klares Ziel: 3 Punkte!“

Und Asbachs Fußballchef „Waldi“ Komor: „Ich bin froh, dass es nach dieser sehr langen Winterpause endlich wieder weitergeht. In der Vorbereitung gab es die klassischen Aufs und Abs, die aber allesamt nun keine Bedeutung mehr haben. Morgen geht es endlich wieder um Punkte. Der derzeit gut gefüllte Kader kann bei den starken Ransbachern zeigen, was in ihm steckt. Ich bin gespannt, ob die Jungs die guten Trainingseindrücke in den Pflichtspielauftakt transportieren können.“

Der Internet-Generator beim dfbnet meint: Beim TuS Asbach greift die alte Fußballweisheit, wonach der Angriff Spiele gewinnt, die Abwehr aber Meisterschaften. Mit gerade einmal 19 Gegentoren stellt das Team von Simone Floris die beste Defensive der Kreisliga A WW/Wied. Mit vier Siegen in Folge ist der TuS Asbach so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“.

Spiele im vergangenen Jahr und Testspiele in diesem Jahr sind ab sofort „Schnee von gestern“! Aber für den weiteren Verlauf der Meisterschaft ist der Start in die Fortsetzung der Rückrunde besonders wichtig. Gerne erinnert man sich beim TuS an das Hinspiel, das durch Tore von Arif Özmen, Marco Huhn und Jan Haferbecker mit einem 3:0-Sieg endete.

Hinweis: Das Spiel findet am morgigen Sonntag um 15 Uhr in Ransbach-Baumbach statt.


11.03.2023 16:46:08
Karl Meidl
201