TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
08.11.2015 14:30 - TUS 1-Mannschaft gg. SV Rengsdorf
Erstellt am 06.11.2015 14:13:17 - Reads: [0635] - [Karl Meidl]

Vorsicht: Verbesserter Tabellenletzter kommt!

Vorschau: TuS Asbach – SV Rengsdorf

Zum letzten Meisterschaftsspiel der Hinrunde empfängt der TuS Asbach den SV Rengsdorf. Dazu ist in der
Asbacher Stadionzeitung zu lesen:
Der SV Rengsdorf gehört im dritten Jahr dem Kreisoberhaus an. Ist es sein letztes Jahr? „Wann stoppt Rengsdorf seine Niederlagenserie?“, so lautete daher die Überschrift in der RZ (01.10.). Erste Maßnahme, Thomas „Richie“ Rachul, der im Sommer seine Fußballerlaufbahn, die ihn u.a. auch zum TuS geführt hat, beendet hatte, wurde reaktiviert. Und sofort trat er beim 1:4 gegen Horressen als Torschütze in Erscheinung. Und in den letzten beiden Spielen, die jeweils unentschieden endeten, wurde er mit jeweils zwei Treffern zum aktuellen SVR-Torschützenkönig. Die zweite Maßnahme bestand darin, dass man sich „in beiderseitigen Einvernehmen“ vom Trainer Erich Langhard trennte, der die Mannschaft über sieben Jahre betreute und sie von der C-Klasse in die A-Klasse führte. Neuer Verantwortlicher ist nun seit zwei Spieltagen Martin Möllmeier, der mit zwei Unentschieden erfolgreich startete.

Trotz der derzeitigen kleinen Erfolgsserie sollte der TuS daher nicht auf die Tabelle schauen und den Gegner sehr ernst nehmen.

Die Rhein-Zeitung schreibt zu diesem Spiel:
Der TuS Asbach will mit dem dritten Heimsieg ins Tabellenmittelfeld vorrücken. Beim SV Rengsdorf wird die Lage trotz der jüngsten Teilerfolge in Linz (2:2) und gegen Rheinbreitbach (3:3) immer prekärer: Bereits acht Punkte beträgt der Rückstand auf den Vorletzten.

Und TuS-Trainer Dirk Gras meint vor dem Spiel:
Nach dem Trainerwechsel vor zwei Spieltagen hat der SV Rengsdorf zwar seine Spiele nicht gewonnen, aber dennoch durch zwei Unentschieden wieder Selbstvertrauen getankt. Dass diese Mannschaft nicht unterschätzt werden darf, hat bereits das Pokalspiel gezeigt, wo man zwar am Ende mit 5:2 gewinnen konnte, aber die Partie lange Zeit offen war.

Für Rengsdorf geht es bereits bereits um viel, reichen doch bei der 3-Punkteregelung die Unentschieden in der jetzigen Situation nicht unbedingt aus, um den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze herzustellen. Daher darf hier eine hochmotivierte Gastmannschaft erwartet werden, die sich sicherlich nicht in der Defensive versteckt, sondern durchaus ihre Gelegenheiten in der Offensive suchen wird.

Im Kader der TuS wird an diesem Wochenende Oliver Klein aus beruflichen Gründen fehlen, weiterhin ist der Einsatz von TuS-Stürmer Marco Huhn verletzungsbedingt mehr als nur fraglich. Dennoch möchte man im Heimspiel alles dafür tun, um die drei Punkte in Asbach zu halten und damit in der Tabelle wieder den Anschluss ans obere Tabellendrittel herzustellen.

Auf die zahlreichen Zuschauer, die auch in den letzten Heimspielen den TuS super unterstützt haben, freut sich die Mannschaft besonders.


Hinweis: Das Spiel findet am Sonntag um 14.30 Uhr in Asbach statt. Im Vorspiel (12.30 Uhr) stehen sich die TuS-Reserve und der SV Leutesdorf gegenüber.


Vorbericht-Uebersicht (1-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht