TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
30.08.2015 15:00 - SG Niederbreitbach/Waldbreitbach gg. TUS 1-Mannschaft
Erstellt am 29.08.2015 09:53:54 - Reads: [0640] - [Karl Meidl]

TuS will ersten Sieg

Vorschau: SG Niederbreitbach – TuS Asbach

Nachdem das Meisterschaftsspiel gegen die SG Feldkirchen am letzten Freitag nicht stattfinden konnte, steht nun am dritten Spieltag als Nächstes das Auswärtsspiel bei der Niederbreitbach/Waldbreitbach an.

Für die Rhein-Zeitung ist es das „Spiel der Woche“. Dazu schreibt sie in ihrer Vorschau:
Die SG Niederbreitbach will gegen Asbach aus einer kontrollierten Defensive agieren. „Wir müssen die starke Offensive des Gegners gestoppt kriegen und dann selbst auf den ein oder anderen Konter setzen“, gibt Trainer Konny Wall als Taktik aus. Wall erwartet erneut eine schwere Saison für sein Team: „Wir haben neun Eigengewächse in den Kader geholt, die sich schnellstmöglich an die Klasse gewöhnen müssen. Auf lange Sicht können wir mit der jungen Mannschaft etwas aufbauen.“ Beim Gast aus Asbach entspannt sich die Personalsituation nur langsam: Marco Huhn wird wohl wieder spielen können, hinter dem Einsatz von Kilian Limbach steht ein Fragezeichen. Definitiv weiter ausfallen werden Frederik Buballa und Uli Sessenhausen. Zu den eigenen Ansprüchen äußert sich Trainer Dirk Gras wie folgt: „Wir haben keinen Druck. Das Ziel ist es, in den nächsten zwei bis drei Jahren in der Bezirksliga zu spielen. Wir müssen aber nicht schon um jeden Preis in dieser Saison aufsteigen. In allererster Linie wollen wir uns spielerisch weiterentwickeln.“ Gras selbst weilt derzeit im Urlaub in Kroatien und wird am Sonntag von Franz Varel und Tristan Limbach vertreten.

TuS-Trainer Dirk Gras meint aus dem Urlaub zu diesem Spiel:
Mit dem neuen, aber auch erfahrenen Trainer Conny Wall und einer jungen Mannschaft hat Niederbreitbach das Ziel, sich möglichst schnell im gesicherten Mittelfeld zu platzieren, um nicht wie im letzten Jahr bis kurz vor Schluss um den Klassenerhalt kämpfen zu müssen. Auch wenn, oder gerade weil die erste Partie der Niederbreitbacher mit 0:1 gegen Rheinbreitbach denkbar knapp verloren ging, muss man sich hier auf ein intensives Spiel einstellen und mit Einsatz und Laufbereitschaft von der ersten Minute an dagegen halten.

Und Co-Trainer Tristan Limbach ergänzt nach dem Abschlusstraining:
Personell werden Marc Varel (Auslandsaufenthalt), Freddy Buballa und Uli Sessenhausen (beide verletzt) definitiv ausfallen. Im Vergleich zu den Vorwochen stehen Henry Ferfers, Marco Huhn und Kilian Limbach wieder im Kader, wobei individuell zu entscheiden ist, bei wem ein Startelf-Einsatz in Frage kommt bzw. noch zu früh ist. Wir haben großen Respekt vor der Aufgabe auf dem Waldbreitbacher Rasen gegen eine kampfstarke Mannschaft. Es wird nicht die spielerisch stärkere Mannschaft gewinnen, sondern die Mannschaft, die "mehr Bock" darauf hat zu gewinnen und entsprechend mehr investiert. Wir wollen und werden läuferisch und im Zweikampfverhalten alles raushauen und dann schauen, was wir mitnehmen können.

Hinweis: Das Spiel am Sonntag um 15 Uhr in Waldbreitbach statt. Das Vorspiel der beiden Reserve- Mannschaften wird um 12.30 Uhr allerdings in Niederbreitbach ausgetragen. Die TuS-Fans können also beide Asbacher Mannschaften anfeuern und unterstützen.

Vorbericht-Uebersicht (1-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht