TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
23.03.2014 14:30 - TUS 1-Mannschaft gg. VfB Linz II
Erstellt am 22.03.2014 11:08:57 - Reads: [0566] - [Karl Meidl]

Fällt endlich ein TuS-Tor nach zwei Null-Nummern?

Vorschau: TuS Asbach – VfB Linz II

Nach zwei Null-Nummern, vorne wie hinten, möchte der TuS im Heimspiel gegen den VfB
Linz II wieder einmal ins gegnerische Tor treffen, zumal die 0:1-Hinspiel-Niederlage noch
schmerzt.

In der Asbacher Stadionzeitung ist zu diesem Spiel zu lesen:
„Wir stehen auf einem Nichtabstiegsplatz, also bin ich mit dem bisherigen
Saisonverlauf zufrieden“
, sagte der Linzer Trainer Michael Fischer in der Winterpause
zur Lokalsportredaktion der Rhein-Zeitung. Für ihn geht es einzig und allein um den
Nichtabstieg. Der Verein möchte die Reserve unbedingt in der A-Klasse halten und so
hofft Fischer auf Unterstützung aus dem Kader der ersten Mannschaft: „Die Hilfe ist
für uns überlebenswichtig, sonst werden wir kaum eine Chance haben.“


Bei einer zweiten Mannschaft weiß man allerdings nie, wer am aktuellen Spieltag wirklich
aufläuft. Die Einsatzmöglichkeiten bei drei Seniorenmannschaften sind beim VfB sehr
groß. So weist die Mannschaft 14 verschiedene Torschützen auf, von denen allein elf
Spieler nur jeweils einmal erfolgreich waren. Es ist daher nicht verwunderlich, dass die
Mannschaft manchmal zwei Gesichter zeigt: So verliert sie beim Tabellenletzten Horbach
mit 0:4 und schlägt eine Woche später die Spitzenmannschaft aus Feldkirchen mit 2:0.

TuS-Trainer Michael „Ladi“ Dasbach meint vor der Begegnung: „Das ist ein
sehr wichtiges Spiel für uns. Wir können einen riesigen Schritt in Richtung Klassenerhalt
machen. Leicht wird dieses Unterfangen aber nicht, das wissen wir. Aber die Mannschaft
ist in den letzten Spielen sehr kompakt und als echte Einheit aufgetreten. Das macht
mich sehr zuversichtlich für Sonntag. Leider müssen wir für dieses schwere Spiel auf den
gesperrten Andy Nunheiser verzichten.“


Und Co-Trainer Tristan Limbach, der selber noch verletzt ist, ergänzt:
„Unsere Mannschaft läuft personell zur Zeit auf dem Zahnfleisch, gleicht das aber mit
Zusammenhalt und Geschlossenheit sehr gut aus. Auch die Tatsache, dass die Jungs unter
diesen Umständen am Wochenende eine ordentliche Leistung gebracht haben, macht
mich stolz auf die Mannschaft. Zudem helfen wir, wenn möglich, jede Woche der Zweiten,
damit diese ihre wichtigen Siege im Kampf um den Aufstieg feiern kann. Meiner Meinung
nach ist die Harmonie in der Abteilung unsere große Stärke. Ich hoffe das geht in den
nächsten Wochen so weiter und wir können unsere Ziele erreichen...“


Hinweis: Das Spiel findet am morgigen Sonntag um 14.30 Uhr in Asbach statt.
Im Vorspiel stehen sich die TuS-Reserve und der SV Altwied gegenüber.



Vorbericht-Uebersicht (1-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht