TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
22.08.2010 14:30 - TUS 1-Mannschaft gg. SV Vettelschoß
Erstellt am 21.08.2010 12:31:04 - Reads: [0820] - [Karl Meidl]

Lokalderby: Absteiger empfängt Aufsteiger

Vorschau: TuS Asbach - SV Vettelschoß

Zu diesem Spiel schreibt die Rhein-Zeitung in ihrer Vorschau:

Beide Mannschaften siegten zum Meisterschaftsauftakt. „Beim Spiel in Ellingen hatten wir trotz Sieg noch Sand im Getriebe. Wir müssen jetzt versuchen, schneller mehr Sicherheit in unser Spiel zu bringen. Die Jungs müssen einfach mehr Vertrauen finden“, sagt TuS-Trainer Fredi Knipp. Der 52-Jährige geht in die Offensive: „Wir wollen nachlegen. Die Mannschaft ist auf einem guten Weg. Zudem stehen mir am Sonntag alle Spieler gesund zur Verfügung. Sollten wir ordentlich punkten, wovon ich ausgehe, so können wir mit breiter Brust eine Woche später zur SG Feldkirchen reisen.“

Für Gästecoach Dirk Schommers steht eines fest: „Die A-Liga ist wesentlich stärker, als in den Jahren vorher. Sicherlich werden sechs Klubs um die Meisterschaft mitspielen.“ Der 37-Jährige, der einige Jahre in Windhagen A-Liga-Luft schnupperte, ist mit dem Saisonstart zufrieden: „Wir haben die Euphorie aus der abgelaufenen Saison mitgenommen. Die erste Partie war zumindest von unserer Seite super.“

In der Stadionzeitung ist zu lesen:

„Mannschaft des Jahres 2009“ wurde der SV Vettelschoß, nachdem er die Meisterschaft in der Kreisliga C Nordwest mit 20 Punkten Vorsprung und einem Torverhältnis von 106:18 klar für sich entschieden hatte. Auch nach dem Aufstieg sorgte die Mannschaft von Spielertrainer Dirk Schommers für Aufsehen und belegte knapp hinter dem Lokalrivalen DJK St.Katharinen Platz 2, der erneut zum Aufstieg berechtigte. Dabei überzeugte wieder die Offensive, die mit 100:21 Toren fast das Ergebnis aus dem Vorjahr erzielte. Mit Stanislav Petker (Platz 3 mit 24 Toren) und David Büsch (Platz 5 mit 19 Toren) stellte der SV Vettelschoß dabei zwei Spieler unter den Top Ten der Kreisliga B Nord.

Dieser Trend scheint sich fortzusetzen, denn die beiden Kreispokalspiele gegen B-Ligisten wurden zu Beginn der neuen Saison klar gewonnen: 7:0 SG Puderbach II und 6:2 FV Rheinbrohl. Auch der Saisonstart in die neue Klasse begann verheißungsvoll. Wenn auch die Tore beim 2:0 Heimsieg über die Fortuna aus Nauort erst in der 85. Minute und in der Nachspielzeit fielen, die drei Punkte blieben auf jeden Fall in Vettelschoß.

Spielertrainer D. Schommers kann über den gesamten Aufstiegskader verfügen, dazu kamen insgesamt neun neue Akteure, u.a. Florian Luther, Marcel Fellmann (beide TuS Asbach). Das SVV-Team wird daher mit Respekt in der neuen Staffel aufgenommen. Für einige Beobachter der Klasse gilt die Mannschaft sogar als Geheimfavorit.

Hinweis:
Das Spiel findet am Sonntag um 14.30 Uhr in Asbach statt.


Vorbericht-Uebersicht (1-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht