TUS 1882 Asbach

Fussball - Volleyball - Badminton - Breitensport - Kunstlauf

11.10.2009 14:30 - SG Nievern/Fachbach gg. TUS 1-Mannschaft
Gegener Nievern zuhause noch ungeschlagen
Vorschau: SG Nievern - TuS Asbach

Zu diesem Spiel schreibt die Rhein-Zeitung in ihrer Vorschau:

Gelingt dem TuS Asbach in Nievern nach zwei Unentschieden und zwei Niederlagen auf fremden Geläuf (dem gegenüber stehen drei Siege und ein Remis vor heimischen Publikum) der erste Auswärtsdreier? Wenn es nach Asbachs Trainer Fredi Knipp geht, natürlich schon. "Wir müssen in Nievern gewinnen, wenn der Zug mit den Spitzenteams nicht ohne uns abfahren soll." Die TuS-Formkurve zeigte zuletzt allerdings leicht nach unten. "Der Punkt gegen Dahlheim war eher glücklich. Uns sind da zwei ganz krumme Tore gelungen, solche Treffer fallen nicht in jeder Partie."

Klar ist, dass die Ausfälle von Abwehrchef Andreas Geuß (Knorpelschaden), Kreativmann Tolga Ulutas (Wadenverletzung) und Defensivabräumer Stephan Nowak derzeit schwerer wiegen, als es Knipp lieb sein kann. "Da müssen wir jetzt durch. Mit Blick auf die Gesamtlage bin ich aber nicht unzufrieden. Wir haben bisher in dieser Saison nur wenige Punkte unnötig liegen gelassen. Wenn wir verloren haben, dann war der Gegner an diesem Tag eben einfach besser."

Die SG Nievern/Fachbach ist auf dem Hartplatz sehr heimstark und in dieser Saison zuhause noch ungeschlagen: 5:0 Puderbach, 4:0 Dahlheim, 1:1 Hundsangen. Damit holte die SG alle ihre sieben Punkte auf eigenem Terrain. Mit einem Remis könnte somit der personal-geschwächte TuS zufrieden sein.

Hinweis:
Das Spiel findet am Sonntag um 14.30 Uhr in Nievern statt.


10.10.2009 10:55:45
Karl Meidl
773