TUS 1882 Asbach

Fussball - Volleyball - Badminton - Breitensport

Presemitteilung: TuS setzt auf Kontoinuität
Verlängerung mit Trainer Simone Floris – neuer Co-Trainer gesucht

Asbach - „Zwischen den Jahren“ gab es ein Treffen der beiden Asbacher Verantwortlichen Waldemar Komor und Andreas Buslei mit Trainer Simone Floris. Neben dem Rückblick auf die erste Bezirksliga-Halbserie stand natürlich die Fortsetzung der Meisterschaft im Mittelpunkt des Gesprächs. Dabei waren sich alle drei Beteiligten sehr schnell einig, die erfolgreiche Zusammenarbeit über den Sommer hinaus auch in der neuen Saison fortzuführen.

TuS-Trainer Simone Floris: „Mir gefällt das sportliche Umfeld in Asbach. Mir steht eine junge talentierte Mannschaft mit viel Entwicklungspotenzial zur Verfügung. Darüber hinaus erleichtern die beiden Kunstrasenplätze, die direkt nebeneinander liegen, und das tolle Sportlerheim meine Arbeit.“

Abteilungsleiter Waldemar Komor:„Die von Simone etablierten Umgangsformen gegenüber der Mannschaft, aber auch uns Verantwortlichen gegenüber, imponieren mir absolut. Nach dem überraschenden Aufstieg in die Bezirksliga haben wir uns gut in die neue Klasse eingefügt und auf allen Ebenen viel dazu gelernt. Ich freue mich riesig, dass Simone diesen Weg mit uns weitergehen möchte.“

Sportlicher Leiter Andreas Buslei: “Wir sehen den TuS Asbach als Ausbildungsverein. Die Ausbildung und Integration unserer Youngster in den Seniorenfußball ist ein fundamentaler Bestandteil unserer Philosophie. Simone gelingt das auf beeindruckende Art und Weise. Ein großer Anteil seiner erfolgreichen Arbeit ist sicherlich der respektvolle Umgang mit allen Akteuren. Deshalb sind wir sehr froh, gemeinsam mit Simone den nächsten Schritt beim TuS zu machen.“

Das zweite Gespräch mit Co-Trainer Florian Krautscheid war dagegen weniger erfolgreich. Nachdem er nach einem Kreuzbandriss vor über einem Jahr seine Fußball-Karriere beenden musste, stellte er sich dem TuS als Co-Trainer zur Verfügung. Leider kann er aus beruflichen Gründen ab Sommer nicht mehr den benötigten zeitlichen Aufwand betreiben, sodass er nicht mehr zur Verfügung steht. „Ich danke dem TuS, dass er mir das Vertrauen geschenkt und mir viel Verantwortung übertragen hat. Leider geht es nicht mehr weiter. Aber wir werden bestimmt einen Weg finden, dass ich der Mannschaft und dem Verein in irgendeiner Form erhalten bleibe.“

Waldemar Komor und Andreas Buslei unisono: „Wir hätten sehr gerne mit Flo weiter-gemacht. Als ehemaliger Spieler und Leistungsträger war er immer sehr nahe an der Mannschaft und hat einen sehr großen Anteil an den Erfolgen der beiden letzten Jahre. Daher gebührt ihm ein großes Dankeschön!“

Personell hat sich in der Winterpause im Kader der Bezirksligamannschaft auch einiges getan. Spielberechtigt sind ab sofort die Neuzugänge Paul Berner (SG Vettelschoß), Lukas Matten (SG Niederbreitbach) und Niklas Merz (SC Uckerath). Dazu kehrt Leon Rottscheid nach seinem Auslandsemester wieder zum TuS zurück.
23.02.2024 10:37:45
Karl Meidl
263
Fussball-Senioren