TUS 1882 Asbach

Fussball - Volleyball - Badminton - Breitensport - Kunstlauf

Zwischenfazit der Ersten, Zweiten und A-Jugend
Mit neuen Trainern bei der Ersten, Zweiten und der A-Jugend ging der TuS in die Spielzeit 2022/23.

Bekanntlich hat Simone Floris das Traineramt der 1. Mannschaft übernommen. Ihm steht Florian Krautscheid als Co-Trainer zur Seite. Ihr Team spielt bisher eine überragende Spielzeit. Davon war zu Beginn der Saison nicht unbedingt auszugehen, denn arge Personalsorgen haben die beiden Trainer doch vor große Probleme gestellt. An eine sehr unglückliche Urlaubsplanung einiger Spieler schlossen sich direkt etliche, teils schwere Verletzungen anderer Spieler an. So zog sich beispiels-weise Florian Krautscheid gleich zum Trainingsauftakt eine so schwere Knieverletzung zu, dass er leider seine Laufbahn als aktiver Spieler beenden musste.

Für die 2. Mannschaft sind Sebastiano „Basti“ Ferro und Stefan „Piwi“ Schmiedl seit dem vergangenen Sommer verantwortlich. Auch deren Mannschaft spielt eine überragende Saison. Ihr Team hat noch kein einziges Pflichtspiel verloren und steht im Kreispokal sogar im Halbfinale.

Beiden Seniorenmannschaften haben jeweils mit einem sensationellen 2. Tabellenplatz das Jahr 2022 beendet und stehen in der Tabelle jeweils nur einen Zähler hinter dem jeweiligen Spitzenreiter.

Dazu Asbachs Fußballchef Waldemar Komor: „Die Personalsorgen in der Hinrunde haben alle Spieler und auch das Umfeld enger zusammenrücken lassen. Insofern ist das bisherige gute Abschneiden kein Zufall.“ Der TuS freut sich, dass Arif Özmen nach seinem Schlüsselbeinbruch wieder voll einsteigen kann und dass Jojo Noppeney nach seinem Auslandssemester zurückgekehrt ist. Ebenso hat es Freddy Buballa nach seinem 4-jährigen Gastspiel bei der Germania Eberstadt wieder in seine Heimat gezogen, sodass er dem TuS bereits ab Februar zur Verfügung steht! Beide „Heimkehrer“ erhöhen nicht nur die Qualität des Kaders, sondern geben auch quantitativ ganz neue Möglichkeiten.

Die A-Jugend wurde zu Beginn der neuen Spielzeit von Tristan Limbach übernommen. Er hat vorher jahrelang als Co-Trainer und Kaderplaner der ersten Mannschaft einen hervorragenden Job gemacht und stand immer als „stand-by“-Spieler zu Verfügung. Ihn als Trainer für die A-Jugend zu begeistern, ist ein echter Glückfall für den TuS zu bezeichnen. Tatkräftig unterstützt wird er dabei von Fabian Eckloff und Manuel Buda, beide Stammspieler der ersten Mannschaft. Zur Rückrunde kommt dann auch wieder Lukas Ditscheid dazu, der sich bei einem Einsatz in der Ersten einen Bänderriss im Fuß zugezogen hat.

Dazu Andreas Buslei, sportlicher Leiter beim TuS: „Unsere Philosophie ist es, eigene jungen Talente für die beiden Seniorenmannschaften auszubilden. Das Ergebnis der letzten Jahre kann sich durchaus sehen lassen. Aus den letzten beiden Jahrgängen haben sich schon einige zu Leistungs-träger entwickelt.“ Daher nehmen Jugendspieler bereits jetzt regelmäßig am Training der Senioren teil. Dabei konnten Lukas Ditscheid, Arne Funk und Tobias Konrady schon erste Seniorenluft schnuppern. Nach der Winterpause kommen mit Marc Winter und Valerii Sereda zwei weitere Jugendspieler dazu, denen im Sommer weitere vier folgen werden.

Unisono loben Komor und Buslei die sehr gute Jugendarbeit, für die ein Team unter Leitung von Daniel Schulte verantwortlich zeichnet. Zusammen mit dem Partner SV Buchholz konnten fünf Mannschaften in den drei oberen Jugendklassen für die Meisterschaft gemeldet werden. Somit kann der TuS beruhigt in die Zukunft schauen.

16.02.2023 10:36:19
Karl Meidl
220
Fussball-Senioren