TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
RZ (24.09.): TuS Asbach - SG Marienhausen
Erstellt am 25.09.2018 09:56:29 - TUS-Presse - Reads: [0422] - Karl Meidl
Später Siegtreffer von Krautscheid

Asbach. Das Führungsquartett in der Fußball-Kreisliga A Westerwald/Wied marschiert weiter vorne weg. Unter ihnen der TuS Asbach, der sein Heimspiel gegen den starken Aufsteiger SG Marienhausen bei katastrophalen Witterungs- bedingungen mit 2:1 (1:1) gewonnen hat.
Bevor Schiedsrichter Sascha Windschers die Partie auf dem Kunstrasen 1 anpfiff, stand die bange Frage im Raum: „Ob das mal gut geht? Oder machen die unaufhörlich von Himmel herunter kommenden Regenböen ein Spiel unmög-
lich?“ Mutig nahmen beide Mannschaften die Partie in Angriff und sie hielten auch tapfer bis zum Ende durch. Da kann man nur ein dickes Kompliment los werden. Die Fans hatten es ja nicht so schwer, fanden sie doch Schutz unter der kleinen Tribüne.
Der Liga-Neuling schien so richtig Lust aufs Kicken zu haben, denn die Männer von Spielertrainer Timo Wohlfeil zeig- ten keinerlei Respekt vor dem Favoriten und spielten forsch nach vorne. „Wir haben klasse gespielt“, meinte Wolfkeil mit Recht. Die SG fand in den ersten zwanzig Minuten die wesentlich bessere Balance auf dem feuchten „Parkett“ und setzte die heimische Defensive arg unter Druck. In der 15. Minute ein großer Schreck bei Asbach: Spielführer Nico Sven Hermann musste verletzt raus. Marienhausen blieb weiter im Vorwärtsgang, das brachte die ein oder andere Chance ein. Folgerichtig die zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung der Gäste. Nach einer Flanke nutzte Henrik Sawadsky den schwachen Klärungsversuch der Asbacher Defensive mit einem knallharten Abschluss. Fast postwen- dend die Chance zum direkten Ausgleich nach einem Freistoß von Patrick Kozauer, aber Sebastian Brathuhn und Florian Krautscheid bekommen den Ball nicht über die Linie. Jetzt nahm der TuS die Begegnung an und setzte sei- nerseits spielerische Akzente. In der 38. Minute hatte Krautscheid seinen Kollegen Sessenhausen frei gespielt, dessen Schuss nur wenige Zentimeter am rechten Pfosten vorbei strich. Zwei Minuten später fiel dann doch der Ausgleich, Torschütze war Ulli Sessenhausen.
Sichtlich frierend zum Wiederbeginn mussten die Akteure wieder richtig Gas geben, um auf Temperatur zu kommen. Einen überfallartigen Asbacher Konter versemmelte zuerst erneut Krautscheid (56.) und ein Distanzschuss von Brathuhn zwang SG-Torwart Maximilian Müller zu einer Glanztat. Wieder setzte der Gast dagegen und hatte eine stärkere Phase mit einer Riesenchance in der 65. Minute: Nach einer Flanke kam es zum Scheibenschießen im TuS- Strafraum ohne Treffer. Auch Sawadsky hatte direkt danach kein Glück. „Da hatten wir den Führungstreffer auf dem Fuß“, trauerte SG-Coach Wolfkeil diesen Möglichkeiten nach.
Eine Viertelstunde vor Schluss hatte man das Gefühl, das eine Kleinigkeit die Begegnung entscheiden könnte. Und genau so passierte es dann. Noch ärgerte sich Gästekapitän Sascha Bienek, über sein Pech bei seinem Schuss, der das Asbacher Tordreieck streifte (81.), da brachte ein unglücklicher Fehlpass die Entscheidung zu Gunsten der Gastgeber. Krautscheid (87.) hatte die Situation erkannt und markierte den umjubelten Siegtreffer.
TuS-Trainer Dirk Gras meinte stolz: „Wir haben am Ende zwar ein wenig Glück gebraucht, haben es uns aber verdient. Auch weil wir uns die klareren Möglichkeiten erarbeitet haben, spielerisch war heute nicht viel möglich.“ Timo Wolfkeil indes musste erst einmal seine tief enttäuschten Jungs wieder aufrichten.

TuS Asbach: Komor – Zumhoff, Krämer, Hermann (15. Brathuhn), Amelong – Kilian Limbach, Wilsberg – Patrick Kozauer (80. Wertenbroich), Blesgen, Sessenhausen (66. Römer) – Florian Krautscheid.

SG Marienhausen: Müller – Stenzel, Biegert, Fries (46. Marcel Chahino), Blazek – Sawadsky, Hartstang, Bienek – Sönmez (68. Hess), Placek – Wolfkeil (55. Botte).

Schiedsrichter: Sascha Windschers (Neuwied). – Zuschauer: 70.

Tore: 0:1 Henrik Sawadsky (20.), 1:1 Ulli Sessenhausen (40.), 2:1 Florian Krautscheid (87.).
NewsTicker-Uebersicht