TUS 1882 Asbach

Fussball - Volleyball - Badminton - Breitensport - Kunstlauf

Erfolgreiche D-Jugend (RZ v.04.03.)
Asbacher D – Jugend Vize-Rheinlandmeister

Als Vize-Kreismeister nahm die Asbacher D-Jugend an der Rheinland-Meisterschaft teil, die in zwei Hallen in Mülheim- Kärlich ausgetragen wurde. Für diese Meisterschaft hatten sich je zwei Mannschaften der neun Fußballkreise im FV Rheinland qualifiziert. Um auf ein 20er-Feld zu kommen, durften auch noch zwei Drittplatzierte daran teilnehmen. Diese 20 Mannschaften spielten zunächst in vier Gruppen die acht Viertelfinalisten aus.

Die Asbacher Mannschaft wollte natürlich bei diesem Turnier den Fußballkreis Westerwald/Wied gut vertreten. Wichtig war daher ein guter Start. Und der gelang in der Tat sehr gut: 2:0 JSG Birlenbach (Meister Rhein/Lahn), 2:1 JSG Ruwertal (Dritter Trier/Saarburg) und 2:1 JSG Preist (Meister Eifel). Da Asbach damit bereits für das Viertelfinale qualifiziert war, schonte man einige Spieler im letzten Gruppenspiel gegen den FC Plaidt (Meister Rhein/Ahr), zumal sich ein Asbacher Aktiver vorher schwer verletzt hatte und nicht mehr im weiteren Verlauf eingesetzt werden konnte. Die 0:2 Niederlage war daher kein „Beinbruch“.

Im Viertelfinale setzte die Asbacher Mannschaft ihren Siegesserie wieder fort und bezwang die JSG Wissen (Meister Westerwald/Sieg) mit 2:1. Das Halbfinalspiel gegen die Gastgeber, die SG Mülheim-Kärlich (Meister Koblenz) endete 0:0 unentschieden. Das anschließende 6m-Schießen konnte Asbach mit 2:0 für sich entscheiden, wobei der Asbacher Torwart Pascal Flegel drei Strafstöße erfolgreich abwehren konnte.

Der Endspielgegner, der JFV Rhein/Hunsrück (Meister Rhein/ Hunsrück ) war dann doch eine Nummer zu groß. Das gegnerische Team, ein Jugend-Förderverein, ist vergleichbar mit einer Kreisauswahl, da in ihr nur ausgesuchte Spieler aktiv sind. So stand deren Auswahl in allen vier Endspielen und konnte dreimal den Meistertitel erringen. Da Asbach schon bald mit 0:2 im Rückstand lag, setzte TuS-Trainer Wilfried Borens alle Spieler ein. Die 0:5-Niederlage gegen den verdienten Rheinlandmeister kann aber die hervorragende Leistung der Asbacher überhaupt nicht schmälern. Leider gibt es in dieser Altersklasse keinen Regionalentscheid, ansonsten hätte die Asbacher Mannschaft auch noch um diesen Titel mitspielen dürfen.

Unser Bild zeigt die erfolgreiche Mannschaft des TuS Asbach: Torwart-Trainer Benedikt Buda, Manuel Buda (1 Tor), Leander Schäfer, Luis Schäfer, Max Strüder (5), David Keune, Moritz Kohr (2), Trainer Wilfried Borens (hinten von links), Jan Kowalski (1), Leon Rottscheidt (1), Pascal Flegel, Arne Funk, Daniel Silbernagel, Co-Trainer Daniel Borens (vorne von links).


04.03.2016 12:06:58
Karl Meidl
601
TUS-Presse