TUS 1882 Asbach

Fussball - Volleyball - Badminton - Breitensport - Kunstlauf

VOLLEYBALL

TUS ASBACH - VOLLEYBALL



VERBANDSLIGA HERREN

TUS ASBACH - TSV ELGENDORF 1:3 (25:19, 18:25, 14:25, 16:25)
TUS ASBACH - TG KONZ II 1:3 (22:25, 25:21, 20:25, 19:25)

Nach der Auftakt-Niederlage gegen den Absteiger Ediger sollten beim ersten Heimspiel eigentlich zwei Siege herausspringen. Zunächst lief auch alles planmäßig und Asbach konnte den ersten Satz für sich entscheiden. Das lag auch daran, dass der für den verletzten Zuspieler Rechmann reaktivierte Jan Oppor sehr schnell in die Mannschaft integriert wurde. Ganz anders lief das Spiel im zweiten Satz. Trotz guter Angriffe wurden aber entscheidende Fehler in der Abwehr gemacht, sodass der Satzverlust unabwendbar war. Vor dem dritten Satz wurde eine Mannschaftsumstellung vorgenommen, die aber leider nichts brachte. Schnell geriet Asbach ins Hintertreffen und musste Satz 3 und 4 ganz eindeutig an die Gäste abgeben.

Trotz dieser nicht eingeplanten Niederlage ging Asbach voller Optimismus ins zweite Spiel, denn der Gegner wurde zuletzt in einem Turnier klar bezwungen. Doch es kam auch hier ganz anders: Beide Mannschaften lieferten sich im ersten Satz ein Kopf-an-Kopf-Rennen, bis die Moselaner beim Stande von 14:14 entscheidend mit vier Punkten davonzogen. Auch der zweite Satz verlief ausgeglichen, doch eine Umstellung in der Annahme führte schließlich zu einem Asbacher Satzsieg. Leider verletzte sich im wichtigen dritten Satz Hauptangreifer Michael Bazanski an der Schulter und musste ausgewechselt werden. Doch zu diesem Zeitpunkt war der Gegner schon uneinholbar davongeeilt, da Asbach die harten Sprungangaben eines Konzer Spielers nicht parieren konnte. Im vierten Satz waren die Gastgeber mittlerweile zu unkonzentriert und zu müde, um dem Spiel noch eine Wende zu geben. Zu viele Fehler schlichen sich in Angriff und Abwehr ein, sodass Satz und Spiel an die Gäste abgeben werden musste.

Asbach: Michael Bazanski, Jan Bernardy, Bernd Külbel, Jan Oppor, Christian Plöger, Dirk Schlabs, Michael Schlott, Michi Schwering-Sohnrey, Andreas Thomas und Tom Tilgen.


BEZIRKSLIGA FRAUEN

TUS ASBACH - SF HÖHR-GRENZHAUSEN 3:0 (25:4, 25:6, 25:12)
TUS ASBACH - SV RHEINBREITBACH 1:3 (25:21, 17:25, 17:25, 21:25)

Einen klaren Sieg landeten die Asbacher Damen über die SF Höhr-Grenzhausen, die nur mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft anreisten. Allerdings konnte auch Asbach nicht in Bestbesetzung antreten: Zuspielerin Monique Breuer war krank, Mittelblockerin Myriam Demuth auf Klassenfahrt und die zweite Zuspielerin Kathrin Klein durch eine Verletzung gehandicapt. So musste Andrea Schlott als Mittelblockerin reaktiviert werden. Dies alles schien zunächst keinerlei Auswirkungen auf das Spiel zu haben, denn im ersten Satz lag Asbach von Anfang an in Führung und gab diese bis zum Satzende nicht mehr ab. Im zweiten Satz hingegen liefen die Asbacher Spielerinnen einem permanenten Rückstand hinterher, den sie nicht mehr aufholen konnten. In dieser Phase des Spieles nutzten die Asbacherinnen die „Löcher“ in der gegnerischen Abwehr nicht konsequent aus und ermöglichten somit erfolg-reiche Angriffe des Gegners. Leider „glänzte“ der erste Schiedsrichter durch inkonsequentes Abpfeifen technischer Fehler auf der Asbacher Seite, während er beim Gegner alles Mögliche zuließ. Trainer Christian Plöger reagierte, indem er die Stammzuspielerin Kathrin Klein durch die Hauptangreiferin Marion Thomas ersetzte. Doch diese Umstellung brachte auch nicht den erhofften Erfolg. Im vierten Satz sah es zunächst nach einem Asbacher Erfolg aus, doch etliche Chancen wurden nicht genutzt, sodass der Satz und somit auch das Spiel an die Gäste ging.

Asbach: Petra Buchholz, Kathrin Klein, Julia Mentzer, Patricia Olschewski, Sabine Ross, Andrea Schlott, Sabine Schwering-Sohnrey und Marion Thomas.


Weitere Ergebnisse:
VC Neuwied II –TuS-Damen II 3:1, TuS-Herren III – TuS-Herren II 0:3, TuS-Herren III – SSG Etzbach II 1:3



20.10.2003 17:55:43
Karl Meidl
84
Volleyball