TUS 1882 Asbach

Fussball - Volleyball - Badminton - Breitensport

24.04.2024 - VfL Flammersfeld gg. TUS Alte-Herren 0:5 (0:2)
Erfolgreicher Saisonauftakt für die AH (Freundschaftsspiel)
Spielbericht:
Die Alten Herren des TuS sind vergangenen Mittwoch erfolgreich in die neue AH-
Saison gestartet.
Beim VfL Oberlahr-Flammersfeld gab es einen ungefährdeten 5:0 Sieg.

Die Vorzeichen zum Spiel in Flammersfeld waren sehr unterschiedlich. Während das
Trainerteam aus Asbach mit voller Kapelle anreisen konnte, hatte der Trainerkollege
aus Flammersfeld, Ralf Jatzek, arge Personalsorgen: Lediglich neun einsatzbereite
Spieler konnte dieser in der Kabine um sich versammeln. Um einen fairen Wettbewerb
auf Augenhöhe stattfinden zu lassen, entschlossen sich die Verantwortlichen nach
kurzem Austausch, dass die drei aktuell formstärksten Asbacher Akteure dem VfL als
Gastspieler zur Verfügung gestellt wurden.

Und so wurde es für den Asbacher Spielertrainer Phil Hartung und für Patrick Bisch
eine Reise in die Vergangenheit. Beide spielten vor über 15 Jahren mehrere Saisons
für die Erste Mannschaft des VfL in der Kreisklasse B unter den Trainerlegenden
Markus Forneck und Wolfgang Schmidt.
Komplettiert wurde das Gastspielertrio durch Yasar, der sich in den vergangenen
Wochen durch starke Trainingsleistungen beim TuS in den Vordergrund gespielt
hatte.

Pünktlich um 19:30 Uhr bat Schiedsrichter Helmut Henzel zum Anpfiff.
Und bereits in der 3. Spielminute klingelte es zum ersten Mal im Kasten der Heimelf.
Nach einem Traumpass von Spieler-Präsi Thomas Böhm in die Spitze lief Kevin Fuchs
alleine aufs Tor zu und vollendete eiskalt zur frühen 1:0 Führung für die TuS-AH.

Keine zehn Minuten später erhöhte Christian Scholke aus der Distanz auf 2:0. Sein
tückischer Flatterball aus 18 Metern war für Torwartlegende Herbert Wagner im Tor
des VfL nicht zu parieren.

Im Anschluss konnte die Heimelf das Spiel etwas offener gestalten, auch wenn die
Asbach Defensive weiterhin wenig bis gar nichts zuließ. Asbach dagegen kam durch
K. Fuchs (18.) und T. Winter (33. & 34.) zu weiteren sehr guten Gelegenheiten, die
aber allesamt ungenutzt blieben.

So ging es mit einer Asbacher 2:0 Führung zum Pausentee.

Nach dem Wechsel kamen die Gastgeber zunächst verbessert aus der Kabine. In der
39. Minute scheitere Gastspieler P. Bisch vom linken Strafraumeck am Asbacher
Torhüter T. Nowak, der den Ball zur Ecke klären konnte.
Drei Minuten später war es erneut Bisch, der aus ca. 20 Metern knapp verzog.

In einer Phase, als die Heimelf nah dran war am Anschlusstreffer, schaffte der TuS
auf der anderen Seite die Vorentscheidung.
Thiemo Winter konnte mit nach einem Ballgewinn in der gegnerischen Hälfte in den
16er des VfL eindringen und spielte einen klugen Pass auf T. Böhm. Dieser schloss
aus 6m überlegt zum 3:0 ab.

Die Alten Herren aus Flammersfeld gaben sich aber nicht auf und spielten weiterhin
gefällig nach vorne. In der 56. Minute entschied der souveräne Schiedsrichter Helmut
Henzel nach ~einer Schwalbe~ einem harten Einsteigen gegen Patrick Bisch auf
Freistoß für den VfL kurz vor der Strafraumkante.
Den starken Freistoß konnte der Asbach Torhüter nur klatschen lassen – direkt vor
die Füße eines Asbach Gastspielers im Trikot der Heimmannschaft. Doch dieser
brachte den Ball nicht im Tor unter, denn der ehemalige polnische
Jugendnationaltorhüter im Tor des TuS, Thomasz Nowak, a.k.a. die Krakauer Krake
aus Krankel, stürmte aus seinem Kasten und hielt den Ball aus kürzester Distanz mit
seinen Tentakeln fest. Weltklasse auf der roten Asche von Flammersfeld.

Auf der Gegenseite machten die Stürmer des TuS es besser. Jannik Fuchs und Thiemo
Winter erhöhten in der Schlussphase noch auf 5:0.

Nach dem Spiel ging es über zur 3. Halbzeit im Sportlerheim des VfL Flammersfeld.
Bei dem ein oder anderen Kaltgetränk wurde u.a. nochmals über die vergangenen,
intensiven 70 Minuten und über gemeinsam erlebte Highlights auf dem Gottesacker
in Flammersfeld.

Wir bedanken uns beim Gastgeber, dem hervorragenden Schiedsrichter und allen
weiteren Beteiligten für das faire Spiel und den freundlichen Empfang in
Flammersfeld.

Torschuetzen:
0:1 (03.) K. Fuchs
0:2 (11.) Scholke
0:3 (49.) Böhm
0:4 (62.) J. Fuchs
0:5 (66.) Winter

Aufstellung:
Nowak, Kirschbaum, Brauer, Komor, Zimmermann, J. Fuchs, Scholke, Winter,
Kehlenbach, K. Fuchs, Böhm, Buslei, Fischer

Besondere Vorkommnisse:
27.04.2024 09:50:42
Patrick Bisch
684