TUS 1882 Asbach

Fussball - Volleyball - Badminton - Breitensport - Kunstlauf

05.09.2020 - JSG WällerLand Langenhahn gg. TUS A1-JSG-Jugend 1:2 (1:0)
Umkämpfter Arbeitssieg auf Naturrasen (Meisterschaftsspiel)
Spielbericht:

Am vergangenen Samstag traf unsere U19 in Rothenbach auf die JSG WällerLand Langenhahn.
Die Heimelf konnte sich in der Bezirksligarelegation mit zwei Siegen aus zwei Spielen gegen die JSG
Herdorf und die JSG Rennerod durchsetzen und darf in dieser Saison nun die Bezirksliga Ost aufmischen,
wobei auch die JSG aus Rennerod ein Spielrecht in der Bezirksliga erworben hat.
Nach einer ausführlichen Platzbesichtigung des Naturrasens war klar, dass dieses Spiel weniger über
technische, sondern vielmehr über kämpferische Mittel ausgetragen wird.

Beim Aufwärmprogramm bereits musste der erste Wechsel vorgenommen werden: Kapitän Jannis
Keppler wurde mit Fußproblemen durch Eldar Kuduzovic ersetzt und konnte auch einer Einwechslung
nicht zur Verfügung stehen.

Direkt zu Beginn des Spiels hatte unsere U19 starke Kontrolle über das Spiel und kam einige Male sehr
gefährlich vor das gegnerische Tor, wobei es nur an der Vollendung scheiterte und es sich somit für gute Kombinationen leider nicht belohnt werden konnten.

Nach anfänglichen sehr dominanten 20 Minuten dann der Schock für die Gastmannschaft: In der 26.
Minute spielte die Heimelf nach einem Ballverlust im Aufbauspiel einen schnellen Konter zum 1:0 aus.
Auch in der Folge wurden die Gastgeber immer wieder durch schnell ausgespielte Konter über die
Außenpositionen gefährlich, hier aber stand die Viererkette nun deutlich besser, sodass es bis zur Pause zu keinem weiteren Gegentreffer mehr kam.

Nach der Halbzeit gewann unsere U19 dann wieder an Spielkontrolle und fand zu ihrem Spiel zurück.
Zahlreiche Angriffe konnten erst beim Schussversuch des letzten Manns geblockt werden und die
Gastgeber fanden keine richtigen Mittel mehr nach vorne und so war es dann ein folgender Eckball in
Spielminute 56 von Manuel Buda, der den Kopf von Max Strüder fand und den überfälligen Ausgleich
bescherte.

Im folgenden Spielverlauf wurde unsere U19 immer gefährlicher und man merkte, dass man sich an die
schwierigen Platzverhältnisse gewöhnt hatte und nun die tiefen Bälle ins Zentrum zu besseren Angriffen ausgespielt werden konnten. Die Heimmannschaft versuchte sich daraufhin durch Befreiungsschläge
etwas Luft und Raum zu verschaffen, aber die langen Bälle wurden durch die Hintermannschaft gut
verteidigt und prompt zu weiteren Angriffen ausgetragen.

In der 77. Minute war es dann genau ein solcher Angriff durch das Zentrum bei dem sich Max Strüder
nach guter Kombination eine aussichtsreiche Schussposition erarbeite, wobei der Schuss zunächst
geblockt wurde und schließlich den kurz zuvor eingewechselten Louis Hoen fand, der das Spielgerät
sehenswert per Volley in das lange Eck schob.

Nur vier Minuten später schlenzte dann Manuel Buda den Ball aus halb linker Position in das rechte obere Eck aber der Treffer wurde sofort aberkannt, weil der Unparteiische den Ruf „schieß“ eines Mitspielers vernahm. Nach kurzer Fassungslosigkeit der Gäste dann der erlösende Schlusspfiff.

Zusammenfassend bleibt zu sagen, dass sich unsere U19 in einem kämpferisch betonten Spiel gegen
eine sehr disziplinierte Heimmannschaft zwar knapp, aber unterm Strich verdient belohnen und somit den
ersten Pflichtspielsieg in der Bezirksliga Ost dieser Saison feiern konnte.

Torschützen: Max Strüder, Louis Hoen

Aufstellung: Jeremy Dahlhausen – Luis Schäfer, Eldar Kuduzovic, Dominik Salz, Leon Rottscheidt – Max Strüder, Luca Buchholz, Manuel Buda – Moritz Kohr, Jan Kowalski, Jan Haferbecker

Reserve: Jannis Keppler, Louis Hoen, David Keune, Justin Eichas

Auswechslungen: Louis Hoen für Luca Buchholz (63.), Justin Eichas für Leon Rottscheidt (73.),
David Keune für Jan Haferbecker (82.)

Nächstes Spiel: Donnerstag, 10.09.20 19:30 Uhr: SV Ataspor Unkel e.V U19 - JSG Asbach-
Buchholz U19 (Pokalspiel)
06.09.2020 13:35:00
Philipp Germscheid
148