TUS 1882 Asbach

Fussball - Volleyball - Badminton - Breitensport

21.05.2023 - TUS 2-Mannschaft gg. SV Melsbach II 13:1 (7:1)
Kantersieg der TuS-Reserve im letzten Heimspiel (Meisterschaftsspiel)
Spielbericht: TuS Asbach II – SV Melsbach II 13:1 (7:1)

Im vorletzten Meisterschaftsspiel hatte die TuS-Reserve die Zweitgarnitur des SV Melsbach zu Gast. Nach der Papierform war es eigentlich eine klare Angelegenheit: Der TuS als Tabellenzweiter hat noch einige Ziele im Visier, während die Gäste in diesem Jahr erst einen Dreier eingefahren haben und nur deswegen nicht in Abstiegsgefahr sind, da die Klasse darunter aufgelöst werden soll.

Und es wurde in der Tat eine einseitige Angelegenheit. Das konnte man auch schon vor dem Spiel ahnen, denn die Gäste reisten mit lediglich zehn Spielern an, während der TuS trotz einiger Ausfälle eine gut bestückte Ersatzbank aufweisen konnte. Nach fünf Minuten stand es bereits durch zwei Treffer von Moritz Kohr 2:0 (3., 5.). War damit das Spiel schon entschieden? Denkste! Trotz Unterzahl gelang den Gästen der Anschlusstreffer (11.). Doch allen war klar: Das war eine Eintagsfliege! Und in schöner Regelmäßigkeit erhöhte der TuS das Ergebnis vor der Pause auf 7:1: Can Büyüktosun (14.), Moritz Kohr (19.), Kevin Hönighausen (22.), Jannis Keppler (25.) und Nils Amelong (33.).

In der Halbzeit wechselte das Trainer-Duo Ferro/Schmiedl dreimal und im weiteren Spielverlauf kamen noch zwei weitere Spieler zum Einsatz. Natürlich litt darunter und durch das klare Zwischenergebnis der Spielfluss. Und so dauerte es ganze 40 Minuten nach dem letzten Asbacher Tor bis zum nächsten Einschlag im SV-Gehäuse. Die weiteren sechs Treffer fielen durch jeweils drei Doppelschläge: Luis Schäfer (73., 74.), Moritz Kohr (82., 83.) und Luis Schäfer/Marius Strüder (88./89.). Kompliment an die Gäste, die bis zum Ende durchspielten und nicht durch vorgetäuschte Verletzungen einen Spielabbruch herbeiführen wollten.

TuS-Trainer „Basti“ Ferro: „Wir haben angefangen wie die Feuerwehr und haben den Gegner permanent unter Druck gesetzt. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer war ein Geschenk unsererseits. In der zweiten Halbzeit ist der gegnerische Torwart über sich hinausgewachsen und hat teilweise unhaltbare Dinger gehalten. Piwi und ich sind stolz auf diese Truppe, die bis dato ohne Niederlage blieb.“

Meinung von „Andy“ Buslei, dem sportlichen Leiter beim TuS: „Unsere beiden Trainern gelang es wieder einmal, eine schlagkräftige Mannschaft aufs Feld zu schicken, obwohl es beim Abschlusstraining noch etliche Fragezeichen gab. Und die Mannschaft, die auflief, wollte natürlich ihre makellose Heimbilanz aufrechterhalten, denn lediglich gegen den Klassenprimus trennte man sich unentschieden. Am Ende konnte gegen die hoffnungslos überforderten Gäste ein klarer Sieg eingefahren werden. Auch von meiner Seite ein großes Kompliment an die ganze Melsbacher Mannschaft, bei denen ihr Torwart Marvin Städtler durch einige Glanzparaden eine höhere Niederlage verhinderte, die die Begegnung fair bis zum Schlusspfiff durchspielte.“

Tore: Moritz Kohr (5), Luis Schäfer (3), Can Büyüktosun, Kevin Hönighausen, Jannis Keppler, Nils Amelong und Marius Strüder

Aufstellung: Yusuf Yildirim, Nils Amelong, Jannis Keppler (46. Genrich Jochim), David keine, Nicky Jeske (55. Marvin Kaltz), Moritz Kohr, Can Büyüktosun, Arne Funk, Fabian luther (46. Marius Strüder), Kevin Hönghausen (46. Luis Schäfer), Tim Brauer (67. Lino Majer)

Nächste Spiele:
Samstag, 27.05.: Kickers Westerwald – TuS Asbach II (Buchholz, 15.30 Uhr)
Freitag, 02.06.: TuS Asbach II – FV Lion´s Ransbach (Finale Kreispokal, 18 Uhr)


24.05.2023 09:54:57
Karl Meidl
239