TUS 1882 Asbach

Fussball - Volleyball - Badminton - Breitensport - Kunstlauf

24.11.2022 - TUS 2-Mannschaft gg. TuS Hilgert 9:1 (3:0)
Mit Kantersieg ins Halbfinale! (Pokalspiel)
Spielbericht: TuS Asbach II – TuS Hilgert 9:1 (3:0)

Ungefährdet setzte sich die TuS-Reserve am Mittwochabend gegen den TuS Hilgert im Viertelfinale des Kreispokals durch und erwartet nun im Halbfinale am „Weißen Sonntag“ 2023 die SG Haiderbach II. Vor dem Spiel hatte TuS-Trainer „Basti“ Ferro noch befürchtet, dass ihm lediglich 13 Spieler zur Verfügung stehen würden. Im Endeffekt standen sogar 18 Spieler auf dem Spielbericht!

Bereits in der ersten Viertelstunde hatte der TuS drei hochkarätige Chancen, doch der TuS, zwar von Beginn an dominant, tat sich vor dem gegnerischen Tor sehr schwer. Doch dann erlöste Justin Eichas seine Mannschaft und netzte auf Zuspiel von Moritz Kohr zum1:0 (18.) ein. Fast wäre den Gästen danach der Ausgleich gelungen, doch TuS-Keeper „Waldi“ Komor vereitelte dies durch zwei starke Paraden. Moritz Kohr mit einem Schuss vom Strafraumeck (32.) und ein Eigentor (40.) sorgten für klare Verhältnisse vor der Pause. Zwischendurch wäre Klaus Selbach per Hacke fast ein Supertor gelungen, doch der Ball ging über die Latte.

Kurz nach Wiederbeginn gelang den Gästen überraschend der Anschlusstreffer (47.). „Waldi“ Komor konnte zwar einen Schuss parieren, doch gegen den Nachschuss war er machtlos. Sollte dies eine Wende im Spiel sein? Keineswegs! Innerhalb von sechs Minuten lochte der TuS viermal ein: Moritz Kohr (53., 57.), Klaus Selbach (54.) und Louis Hoen (59.) mit seinem ersten Ballkontakt nach seiner Einwechslung. Nach einer zehnminütigen „Feuerpause“ waren noch einmal Moritz Kohr (71.) und Louis Hoen (73.) nach einem jeweiligen Doppelpass-Spiel erfolgreich.

Kommentar von Stadionsprecher Christian Hardt, der auch den Liveticker im Internet bediente: „Die Tore fielen zeitweise wie am Fließband. Ich hatte gar keine Zeit, die Treffer zu beschreiben (Stellenausschreibung: Gehilfe für Stadionsprecher gesucht!). Aber ein großes Kompliment an die Gäste, die bis zuletzt fair spielten und sich keineswegs hinten einigelten.“

TuS-Trainer „Basti“ Ferro „Der Gegner hat am Anfang noch gut mitgehalten und auch selber die ein oder andere Tormöglichkeit gehabt, aber ich glaube das 3:0 zur Halbzeit ging soweit auch in Ordnung. Nach der Halbzeit kam der Gegner durch den Anschlusstreffer noch einmal heran, aber wir haben direkt wieder geantwortet und munter durchgewechselt, sonst wäre das Ergebnis deutlich höher ausgefallen.“

„Andy“ Buslei, sportlicher Leiter beim TuS: „Gratulation zum Erreichen des Halbfinales! Die Gäste waren zwar überfordert, spielten jederzeit sehr fair und versuchten, so gut es ging, dagegen zu halten. Hoffentlich werden jetzt unsere Jungs nicht überheblich und gehen am Sonntag mit der richtigen Motivation ins letzte Pflichtspiel in diesem Jahr.“

Tore:1:0 (18.) Justin Eichas, 2:0 832.) Moritz Kohr, 3:0 (40.) ET, 3:1 (47.), 4:1 (53.) Moritz Kohr, 5:1 (54.) Klaus Selbach, 6:1 (57.) Moritz Kohr, 7:1 (59.) Louis Hoen, 8:1 (71.) Moritz Kohr

Aufstellung: Waldemar Komor, Arne Funk, Klaus Selbach (56. Louis Hoen), Tobi Keppler, Nicky Jeske (68. Nils Amelong), Moritz Kohr, Can Büyüktosun, Justin Eichas, Yusuf Yildirim (63. Lino Majer), Fabian Luther (75. Marius Strüder), Tim Brauer

Nächstes Spiel: TuS Asbach II – TuS Rodenbach (Sonntag, 12 Uhr)




25.11.2022 14:01:41
Karl Meidl
189