TUS 1882 Asbach

Fussball - Volleyball - Badminton - Breitensport - Kunstlauf

20.12.2022 - SV Rheinbreitbach II gg. TUS 2-Mannschaft 0:4 (0:1)
Rheinbreitbacher Bollwerk war schwer zu knacken (Meisterschaftsspiel)
Spielbericht: SV Rheinbreitbach II – TuS Asbach II 0:4 (0:1)

Rechtzeitig zum Start in die letzte „englische Woche“ in diesem Jahr ist der Angriffsmotor der TuS-Reserve wieder in Schwung geraten. Dazu TuS-Trainer „Basti“ Ferro: „Es freut mich, dass endlich wieder Tore aus dem Spiel heraus bei uns gefallen sind.“

Dabei sah es lange Zeit nicht nach einem klaren Sieg aus. Die Gastgeber beschränkten sich auf das Verteidigen ihres Tores und machten den TuS-Akteuren „das Leben schwer“. Dadurch war ein Eindringen in die „Box“ kaum möglich. Doch der TuS versuchte es immer wieder, mit Kurzpassspiel vor das SV-Tor zu kommen. In der 25.Minute wurde er auch belohnt. Auf Zuspiel des wieder genesenen Can Büyüktosun erlöste Tobi Keppler mit einem satten Schuss seine Mannschaft. Leider wurde versäumt, noch vor der Pause nachzulegen, obwohl 2- 3 hochkarätige Chancen vorhanden waren.

Nach Wiederbeginn wollte Asbach eigentlich schnell die Vorentscheidung herbeiführen. Doch es dauerte erneut einige Zeit zum zweiten Treffer, der allerdings durch einen Standard fiel. Nach einem Foul an ihm gelang Moritz Kohr fast von der Eckfahne ein strammer Freistoß ins kurze Eck (56.). Nach einem angeblichen Abseitstor (63.) durch Louis Hoen (Ferro: Fehlentscheidung!) sorgte Klaus Selbach auf Zuspiel von Can Büyüktosun für klare Verhältnisse (68.). Nach einer Unachtsamkeit in der TuS-Abwehr wäre fast den Gastgebern der Ehrentreffer gelungen, doch der Kopfball landete nur an der Latte. Dem eingewechselten Andi Klama, der zunächst den Ball über das leere Tor lupfte, gelang dann nach Zuspiel von Can der Schlusspunkt mit einem Dropkick von der Strafraumgrenze (85.).

TuS-Trainer „Basti“ Ferro: „Das war heute ein wesentlich bessere Leistung als in der vergangenen Woche. Jetzt haben wir noch zwei Spiele vor uns, die wir natürlich weiter ungeschlagen beenden wollen.“

Und Asbachs Fußballchef „Waldi“ Komor, der wieder einmal im Tor aushalf: „Rheinbreitbach hat sehr diszipliniert verteidigt und war durch deren Nadelstiche nicht ungefährlich. Aber unsere Qualität in der Breite hat sich besonders in der Abwehr ausgezahlt.“

Tore: 0:1 (25.) Tobi Keppler, 0:2 (56.) Moritz Kohr, 0:3 (68.) Klaus Selbach, 0:4 (85.) Andi Klama

Aufstellung: Waldi Komor, Tim Brauer, Dominik Salz (86. Nicky Jeske), Jannis Keppler, Klaus Selbach (75. Andi Klama), Tobi Keppler (72. Lino Majer), Moritz Kohr, Can Büyüktosun, Louis Hoen (70. Yusuf Yildirim), Justin Eichas, Fabian Luther (60. Luca Buchholz)

Nächste Spiele:
Donnerstag (24.11.): TuS Asbach II – TuS Hilgert (Kreispokal, 19.30 Uhr)
Sonntag (27.11.): TuS Asbach II – TuS Rodenbach (12 Uhr)
Winterpause









TUS-Torschützen

Tobias Keppler 1
Andreas Klama 1
Moritz Kohr 1
Klaus Selbach 1
21.11.2022 11:11:27
Karl Meidl
119