TUS 1882 Asbach

Fussball - Volleyball - Badminton - Breitensport - Kunstlauf

30.10.2022 - SV Melsbach II gg. TUS 2-Mannschaft 0:2 (0:1)
TuS-Reserve bleibt weiter ungeschlagern! (Meisterschaftsspiel)
Spielbericht: SV Melsbach II – TuS Asbach II 0:2 (0:1)

„Als Favorit rein – als Sieger raus. TuS Asbach II hat alle Erwartungen erfüllt“, so steht es auf der dfbnet-Seite. Aber so einfach war es in Wirklichkeit nicht. Die TuS-Reserve musste nämlich erneut arg dezimiert antreten (Dank an Marian für seine Aushilfe!) und selbst Chef-Coach „Basti“ (gute Besserung!) musste daheim das Bett hüten.

Dennoch nahmen sich die TuS-Akteure einiges vor, wollten ihre „weiße Weste“ behalten und unbedingt am kommenden Sonntag das Lokalderby gegen die Westerwald Kickers aus Buchholz zu einem echten Spitzenspiel machen. Daher begann der TuS stark, presste hoch und war in den ersten 20 Minuten Herr des Geschehens. In dieser Zeit fiel auch der Asbacher Führungstreffer. Einen Schuss von Marian Wilsberg konnte der SV-Keeper parieren, doch gegen den Nachschuss von Yustuf Yildirim war er machtlos (16.). Leider herrschte danach Flaute im Asbacher Sturm, sodass man nur mit dieser knappen Führung in die Pause ging.

In der Kabine nahm man sich vor, mehr spielerische Akzente zu setzen. Das klappte auch ganz ordentlich, nur die Chancenverwertung ist derzeit ein ewiges Thema. So ließ man wieder mehrere 100%ige Torgelegenheiten aus, sodass der Sieg bis zum Schluss nicht „unter Dach und Fach“ war. Erst in der ersten Minute der Nachspielzeit war dies dann der Fall, als Jannis Keppler einen Eckball von Moritz Kohr über die Linie drücken konnte (90.+1). Kurz danach hätte Niklas Hardt noch nachlegen können, doch er war gerade erst eigenwechselt worden und somit noch nicht in „Betriebstemperatur“!

Und so steht auf der dfbnet-Seite: „Beim TuS Asbach greift die alte Fußballweisheit, wonach der Angriff Spiele gewinnt, die Abwehr aber Meisterschaften. Mit gerade einmal sieben Gegentoren stellen die Gäste die beste Defensive der Kreisliga C – Nordwest.“

Trotz der mageren Torausbeute ist Co-Trainer „Piwi“ Schmiedl zufrieden: „Nachdem wir heute so viele Ausfälle hatten, muss man mit dem knappen Sieg zufrieden sein. Es war eine Willensleistung der Jungs, die heute auf dem Platz standen. Jetzt heißt es „Mund abputzen“ und sich auf das Topspiel am kommenden Sonntag gewissenhaft vorbereiten.“

Tore: 0:1 (16.) Yusuf Yildirim, 0:2 (90.+1) Jannis Keppler

Aufstellung: Klaus Selbach, Tim Brauer (51. Arne Funk), Dominik Salz, Jannis Keppler, Marian Wilsberg, Tobi Keppler, Moritz Kohr, Louis Hoen (90. Niklas Hardt), Justin Eichas, Yusuf Yildirim, Fabian Luther

Nächstes Spiel: TuS Asbach II – Kickers Westerwald (Sonntag, 06.11., 12 Uhr)







TUS-Torschützen

Jannis Keppler 1
Yusuf Yildirim 1
30.10.2022 18:16:56
Karl Meidl
164