TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
15.09.2019 - TUS 2-Mannschaft gg. SV Rengsdorf II 1:2 (1:0)
Erstellt am 16.09.2019 10:51:05 - Reads: [0121] - [Karl Meidl]

Zwei Minuten Tiefschlaf kosten den Sieg!

Spielbericht: TuS Asbach II – SV Rengsdorf II 1:2 (1:0)

Im siebten Pflichtspiel der neuen Saison endete die erfolgreiche Serie der TuS-Reserve, obwohl es bis kurz vor Schluss der Begegnung gar nicht danach aussah.

Mit sechs Siegen in Folge startete die Mannschaft selbstbewusst, wenn gleich einige „Alte Herren“ wieder aushelfen mussten. Natürlich trug die schnelle Führung (10.) wesentlich dazu bei. Nach einer Spielverlagerung vom Mittelfeld auf die rechte Seite flankte Niklas Salz vor das SV-Tor zu Thiemo Winter, der aber bei der Ballannahme gestört wurde, sodass der Ball wieder zu Niklas Salz kam. Und der fackelte nicht lange und schoss den Ball vollspann halb hoch ins lange Eck. Die Asbacher wollten nachlegen. Aber obwohl sie das Spiel unter Kontrolle hatten, konnten sie keine richtigen Akzente setzen. Entweder scheiterten sie an einem Gegenspieler oder das Zuspiel war einfach zu genug. Allerdings wurde das Asbacher Spiel durch eine Knieverletzung von Lukas Dahl beeinflusst (26.). Dazu TuS-Trainer Tobi Hoever: „Die Diagnose steht noch aus. Sollte er länger ausfallen, wäre das definitiv ein herber Verlust für uns. Wir wünschen ihm aber auf jeden Fall gute Besserung.“

In der zweiten Halbzeit wurden die Gäste, die bisher nur ein Spiel verloren hatten, immer stärker. Besonders ab der 65. Spielminute häuften sich deren hochkarätigen Torchancen. Asbach agierte fast nur noch mit langen Bällen, um sich die Gäste vom eigenen Tor fernzuhalten. Konter, die für Entlastung sorgen sollten, wurden leider schlecht abgeschlossen. So kam es, dass Asbach diese Partie noch abgeben musste. Beim Ausgleich (89.) verfehlten gleich drei Asbacher Spieler den Ball und beim 1:2 (90.) konnte ein TuS-Verteidiger den angreifenden SV-Stürmer nicht entscheidend stören.

Kommentar von TuS-Trainer Tobi Hoever: „Sicherlich hätten sich die Gäste aufgrund der 2.Halbzeit einen Punkt verdient. Dass es dann doch noch ein Sieg wurde, war für sie sehr glücklich. Leider fehlte uns zum Schluss die notwendige Erfahrung, ein solches Spiel auch einmal „dreckig“ zu beenden. Aber aus solchen Tiefschlägen kann man auch lernen. Dennoch war die bisherige Saisonleistung überragend.“

Tore: 1:0 (10.) Niklas Salz, 1:1 (89.), 1:2 (90.)

Aufstellung: Thomas Vogt, Lukas Dahl (26. Lino Majer), Jonathan Buballa, Nils Amelong, Niki Jeske, Thiemo Winter (87. Christian Hoppen), Leon Adams, Maxi Ditscheid, Niklas Salz (78. Jannik Fuchs), Fabian Luther, Jens Kehlenbach

Nächstes Spiel: SG St. Katharinen II – TuS Asbach II (Sonntag, 22.09., 13 Uhr)

Nachbericht-Uebersicht (2-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht