TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
12.05.2019 - TUS 2-Mannschaft gg. FC Unkel 1:2 (1:1)
Erstellt am 13.05.2019 11:49:03 - Reads: [0178] - [Karl Meidl]

Gutes Asbacher Spiel wurde leider nicht belohnt

Spielbericht: TuS Asbach II – FC Unkel 1:2 (1:1)

Im Spiel gegen den Tabellenzweiten, der unbedingt diesen Platz für die Relegationsspiele beibehalten will, entwickelte sich von Beginn an ein flottes Spiel. Aber die erste Chance hatte ganz überraschend der TuS. Vom Anstoß an lief Thomas Kriebel allein mit dem Ball auf das gegnerische Tor zu und umkurvte den FC-Torwart, der ihn dabei foulte. Da aber der Asbacher Stürmer auf den Beinen blieb, entschied der Schiedsrichter „auf Vorteil“, doch leider traf Kriebel aus spitzem Winkel nur den Pfosten. Das wäre ein Auftakt nach Maß gewesen!

Danach übernahmen die spielstarken Gäste das Geschehen und zeigten einige schöne Kombinationen. Das lag z.T. auch daran, dass das Asbacher Mittefeld dem Gegner zu viele Freiheiten ließ. Es war daher nicht verwunderlich, dass die Gäste eine solche Aktion erfolgreich zum Abschluss brachten (24.). Erstaunlich war aber, dass die Unkeler nicht nach- legten, sondern bereits jetzt das Ergebnis verwalten wollten. Darin sahen die Asbacher jetzt ihre Chance und gingen voll in den Angriffsmodus über. Nach einer guten Chance durch Thomas Kriebel verhalf der Gästekeeper den Asbachern zum Ausgleich (36.). Einen langen Ball von Kai Ewens pflückte er aus der Luft, ließ ihn aber ohne eigentliche Bedrängnis fallen, sodass Dan Zimmermann mit einem Drehschuss einnetzen konnte. Jetzt wollte plötzlich Asbach mehr. Thomas Kriebel mit seiner dritten Chance und Jannik Fuchs mit einem Kopfball nach einer vom mittlerweile eingewechselten Niki Jeske hatten die Gelegenheit zum verdienten Führungstreffer, der aber nicht fallen wollte.

Nach Wiederbeginn merkte man der Asbacher Mannschaft bald an, dass dieser Sturmlauf sehr viel Kraft gekostet hatte. Und da die Gäste an diesem Tag erstaunlich schwach agierten, plätscherte das Spiel so dahin. Leider reichte dem Gegner eine gute Aktion in Abschnitt zwei, um das Spiel doch für sich zu entscheiden (57.). Da der Schiedsrichter dabei eine aus Asbacher Sicht klare Abseitsstellung übersah, wurde die Partie, die bis dahin sehr fair war, nun leider sehr hektisch. Etliche Fouls mit den entsprechenden Verletzungsunterbrechungen, hitzige Diskussionen und ein für Asbach nicht gegebener Foulelfmeter waren die Folge, sodass alle Aktiven den Schlusspfiff herbeisehnten.

Kommentar von TuS-Trainer Kevin Fuchs: „Die Jungs haben heute ein sehr gutes Spiel gemacht. Schade ist, dass wir den Druck aus der ersten Halbzeit nicht im zweiten Abschnitt aufrecht halten konnten! Leider häuften sich in letzter Zeit die Schiedsrichter-Entscheidungen gegen uns. Auf der anderen Seite müssen wir uns selber an die eigene Nase fassen, denn wir hatten genügend Gelegenheiten vor der Pause, das Spiel zu entscheiden.“

Tore: 0:1 (24.), 1:1 (36.) Dan Zimmermann, 1:2 (57.)

Aufstellung: Maxi Ditscheid, Lukas Dahl, Jannik Fuchs (75. Christian Hoppen), Ben Ditscheid, Florian Hammelstein (29. Niki Jeske), Manuel Hardt, Niklas Salz, Kai Ewens, Fabian Luther (59. Lino Majer), Dan Zimmermann, Thomas Kriebel-Wertenbroich

Nächstes Spiel: SG Niederbreitbach II – TuS Asbach II (Sonntag, 19.05., 12.30 in Waldbreitbach)
Nachbericht-Uebersicht (2-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht