TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
29.04.2018 - TUS 2-Mannschaft gg. SG Niederbreitbach/Waldbreitbach II 3:2 (2:1)
Erstellt am 30.04.2018 17:50:32 - Reads: [0131] - [Karl Meidl]

90 Minute: "Feuer" im Spiel!

Spielbericht: TuS Asbach II – SG Niederbreitbach II 3:2 (2:1)

Vorweg: Obwohl beide Mannschaften noch minimale Chancen auf Platz 2 haben, war es kein gutes Spiel. Die Voraussetzungen waren aber auch auf beiden Seiten nicht die besten. Beide Teams mussten auf angeschlagene Spieler zurückgreifen, dazu kam noch ein böiger Wind mit heftigen Regenschauern.

So entwickelte sich eine zweikampfbetonte Partie, in der spielerische Höhepunkte Fehlanzeige waren. Die Gäste agierten von Beginn an mit langen Bällen auf ihre Sturmspitzen, die die TuS-Abwehr zunächst doch vor einige Probleme stellten. Zum Glück war die SG-Defensive ebenfalls nicht sattelfest. Kevin Fuchs störte energisch die Gästeabwehr bei der Ballannahme, „stiebitzte“ einem SG-Verteidiger den Ball vom Fuß und überwand den zu weit aufgerückten SG-Torwart mit einem Distanzschuss zum frühen 1:0 (7.).

Die Gäste erhöhten daraufhin das Tempo, doch deren Zuspiel war glücklicherweise oft zu ungenau. In der Folge verpuffte der gegnerische Schwung, sodass Asbach besser ins Spiel kam und mit schnell vorgetragenen Konter- vorstößen immer wieder gefährlich vor dem SG-Kasten auftauchte. Ben Ditscheid ließ zunächst eine gute Chance aus, doch bei seinem zweiten Versuch passte er quer zu Niki Jeske, der auf 2:0 (30.) erhöhte. Die Gäste konnten zwar kurz darauf auf 1:2 (36.) verkürzen, doch der Anschlusstreffer gelang ihnen nicht aus dem Spiel heraus, son- dern nach einem Eckball, der schlecht abgewehrt wurde.

Nach der Pause wollte Asbach zunächst die zu erwartende Gegenoffensive möglichst schnell in den Griff bekom- men, was der TuS-Abwehr auch ganz gut gelang. Selber wollte man mit mehr Ballbesitz im Mittelfeld agieren und den langen Ball erst so spät wie möglich einsetzen. Aber es war eine Standardsituation, die bald nach Wiederanpfiff zum Asbacher 3:1 (50.) führte. Einen Freistoß von Matthias Pohl setzte Niklas Salz per Kopf ins gegnerische Netz.

Als alle Spieler schon auf den Schlusspfiff warteten, kam noch einmal „Feuer“ ins Spiel. Zunächst gelang den Gästen zum zweiten Mal nach einem Eckball der Anschlusstreffer (90.). Und fast mit dem Abpfiff prallten zwei Spieler un- glücklich zusammen, wobei der Schiedsrichter dem Asbacher Akteur Absicht unterstellte und ihn mit der roten Karte vom Platz stellte (90.+1). Doch zum Glück legte sich schnell die Aufregung auf beiden Seiten.

Dazu TuS-Trainer Andy Buslei: „Der Sieg kam aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung zu- stande. Auf gegnerische Ballverluste wurde leider zu schnell mit langen Bällen reagiert, anstatt mit einfachen Mitteln Anspielstationen zu suchen. Das müssen wir am kommenden Sonntag einfach besser machen.“

Tore: 1:0 (7.) Kevin Fuchs, 2:0 (30.) Niki Jeske, 2:1 (36.), 3:1 (50.) Niklas Salz, 3:2 (90.)

Rote Karte: TuS (90.+1)

Mannschaft: Maxi Ditscheid, Matthias Bisch, Ben Ditscheid (72. Maxi Grigoleit), Niklas Salz, Niki Jeske, Kevin Fuchs, Thijs van den Berg (56. Christian Hoppen), Freddy Buballa, Matthias Pohl, Kai Ewens (67. Dan Zimmermann), Fabian Luther

Nächstes Spiel: TuS Asbach II – FV Block (Sonntag, 06.05., 12.30 Uhr)
Nachbericht-Uebersicht (2-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht