TUS 1882 Asbach

Fussball - Volleyball - Badminton - Breitensport

21.04.2024 - SG Müschenbach/Hachenburg gg. TUS 1-Mannschaft 2:0 (1:0)
TuS-Niederlage: Kleinigkeiten entscheiden Spiel! (Meisterschaftsspiel)
Spielbericht: SG Müschenbach/Hachenburg - TuS Asbach 2:0 (1:0)

Das Spiel wurde kurzfristig vom Hachenburger Stadion auf den Rasenplatz in Müschenbach verlegt. Dort ist die SG eine „Macht“ und hat erst ein Spiel verloren. Somit wurde es auch das erwartet schwere Spiel für den TuS, der große Schwierigkeiten mit dem nicht immer guten Geläuf hatte, sodass der SG die Anfangsphase gehörte. Die Gastgeber pressten hoch und waren sehr griffig in den Zweikämpfen. Dabei kam ihnen zugute, dass sie sehr früh in Führung gingen. Nach einer Ecke konnte der Ball nur unzureichend geklärt werden, sodass ein SG-Stürmer ihn über die Linie drücken konnte (3.). Auch in der Folgezeit bestimmte Müschenbach die Partie. Die besten SG-Chancen konnten Keeper Niklas Klein und Lukas Matten per Rettungsaktion vereiteln. Ab der 20. Minute kam der TuS etwas besser ins Spiel, ohne allerdings sich wirkliche Hochkaräter zu erspielen. Die beste Chance hatte Bennet Lorenz, dessen Schuss aber noch auf der Linie für den bereits geschlagenen SG-Keeper geklärt werden konnte (45.).

Durch eine taktische Umstellung kam Asbach dann verbessert aus der Pause. Man hatte jetzt mehr Zugriff zum Spiel und konnte nun seinerseits Druck ausüben. Die beste Chance hatte „Fabi“ Eckloff, der aber aus spitzem Winkel am gegnerischen Keeper scheiterte (50.). Leider konnten die Gastgeber in dieser guten Asbacher Phase die Führung ausbauen: Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld konnte ein SG-Abwehrspieler zum 2:0 einköpfen (57.). In der Folgezeit investierte der TuS viel, ohne wirklich glücklich zu agieren. Dafür hatten die Gastgeber noch eine klare Chance, die aber leichtfertig vergeben wurde (75.). Den möglichen Anschlusstreffer hatte dann Bennet Lorenz auf dem Fuß, doch sein Schuss landete leider nur am Pfosten (79.). Die Partie blieb bis zum Ende umkämpft, allerdings ohne weiteren Treffer.

Trainer Simone Floris: „Wir hatten heute keine Antwort auf die hohen Bälle des Gegners. Der wusste einfach, wie man auf diesem Platz spielen muss. Es ist natürlich bitter, durch zwei Standardtore zu verlieren.“

Mannschaftskapitän Nico Hermann: „Am heutigen Tag entschieden Kleinigkeiten die Partie. Es war kein fußballerischer Leckerbissen, bei dem beide Mannschaften viel investierten. Vom Gefühl her war heute ein bisschen mehr drin. Leider haben wir es aber nicht geschafft, an die Leistung der letzten Woche anzuknüpfen. Dafür werden wir in der kommenden Woche wieder alles tun!“

Tore: 1:0 (3.), 2:0 (57.)

Aufstellung: Niklas Klein, Leon Rottscheidt, Dirk Christiansen, Ingo Bruns, Manuel Buda, Fabian Eckloff, Luca Becker (67. Paul Berner), Bennet Lorenz, Nico Hermann, Kilian Limbach, Lukas Matten (68. Jan Kowalski)

Nächstes Spiel: TuS Asbach – TuS Burgschwalbach (Sonntag, 28.04., 15 Uhr)








22.04.2024 10:53:29
Karl Meidl
201