TUS 1882 Asbach

Fussball - Volleyball - Badminton - Breitensport

10.03.2024 - SG Neitersen/Altenkirchen gg. TUS 1-Mannschaft 2:4 (1:2)
Endlich wieder ein Auswärts-Dreier! (Meisterschaftsspiel)
Spielbericht: SG Neitersen – TuS Asbach 2:4 (1:2)

Im deklarierten „Sechs-Punkte-Spiel“ war vor knapp 200 Zuschauern von Beginn an viel Feuer in der Begegnung. Zum einen war es ein Lokalderby, zum anderen liegen beide Teams derzeit nur kurz vor der Abstiegszone. Und turbulent begann es auch. „Fipsi“ Germscheid brachte nach einem schönen Spielzug den TuS bereits bald in Führung (4.), doch die Gastgeber konnten nach einem Pfostenschuss bald abstauben (10.). In der Folgezeit war Neitersen der Führung näher, scheiterte aber am überragenden Niklas Klein, der gegen seinen Ex-Verein eine hervorragende Leistung im Asbacher Tor zeigte. Kurz vor dem Pausentee konnte erneut „Fipsi“ mit einem Kopfball den Führungstreffer erzielen (45.+2). Leider verletzte er sich dabei im Duell mit dem SG-Keeper, sodass er in der Pause ausgewechselt werden musste.

In der zweiten Halbzeit wurde der Gastgeber stärker und drängte auf den Ausgleich. Im Gegensatz zur letzten Woche gelang es dem TuS aber, immer wieder für Entlastung zu sorgen. So konnte der eingewechselte Bennet Lorenz nach Vorlage von Lukas Matten das 3:1 erzielen (81.). Das war aber leider noch nicht die Entscheidung, denn die Gastgeber verkürzten drei Minuten später. Erinnerungen an das Hinspiel kamen auf Asbacher Seite auf, als man trotz eines „Zwei-Tore-Vorsprungs“ als Verlierer vom Platz ging. Doch dieses Mal verdiente sich die Mannschaft durch eine disziplinierte Defensivarbeit das nötige Spielglück. Und nach einem langen Ball konnte der eingewechselte Jugendspieler Bennet Lorenz sein Tempo nutzen und „eiskalt“ den Sieg „unter Dach und Fach“ bringen (90.+1).

TuS-Trainer Simone Floris: „Es war ein Spiel auf Augenhöhe. Unsere beiden ersten Treffer fielen zu einem psychologisch sehr guten Zeitpunkt. Am Ende hatten wir etwas mehr Spielglück und die breitere Reservebank.“

Und Abteilungsleiter „Waldi“ Komor: „Ich bin stolz auf die Mannschaft. Endlich haben wir auch auswärts dreifach gepunktet. Gute Besserung an Philipp, der beim 2:1 heftig mit dem Neiterser Torwart zusammenstieß, und an Freddy, der nach einer super Rettungsaktion ausgewechselt werden musste.“

Tore:0:1 (4.) Philipp Germscheid, 1:1 (10.), 1:2 (45.+2) Philipp Germscheid, 1:3 (81.) Bennet Lorenz, 2:3 (84.), 2:4 (90.+2) Bennet Lorenz

BV: 5 gelbe Karten für die Gastgeber und keine für den TuS!

Aufstellung: Niklas Klein, Leon Rottscheidt, Dirk Christiansen, Nils Amelong, Manuel Buda, Fabian Eckloff, Jan Kowalski (85. Valerii Sereda), Freddy Buballa (39. Arne Funk), Philipp Germscheid (46. Ricardo Pecoraro, 65. Bennet Lorenz), Kilian Limbach, Lukas Ditscheid (65. Lukas Matten)

Nächstes Spiel: TuS Asbach – SG Ellingen (Sonntag, 17.03., 15 Uhr)






TUS-Torschützen

Bennet Lorenz 2
Philipp Germscheid 2
11.03.2024 10:30:10
Karl Meidl
262