TUS 1882 Asbach

Fussball - Volleyball - Badminton - Breitensport - Kunstlauf

26.11.2023 - SG Alpenrod gg. TUS 1-Mannschaft 4:0 (3:0)
Niederlage zum Rückrundenauftakt! (Meisterschaftsspiel)
Spielbericht: SG Alpenrod-Lochum/Nistertal/ Unnau – TuS Asbach 4:0 (3:0)

Bei grenzwertigen Bedingungen trafen wir auf ungewohntem Hartplatz auf die SG Alpenrod. Wir haben uns viel vorgenommen, wollten uns anders präsentieren als im letzten Aufeinandertreffen und folglich auch Punkte mit nach Asbach nehmen. Von Beginn an entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel. Ein fußballerischer Leckerbissen war es definitiv nicht, denn auf dem mit Pfützen übersäten Hartplatz waren schöne Passstafetten schlicht und einfach kaum möglich. Ehe die Partie richtig begonnen hatte, waren wir schon im Hintertreffen. Nach einer Ecke stimmte die Abstimmung nicht und ein SG-Spieler konnte unbedrängt zur frühen Führung einschieben (3.).

Es klingt fast ein bisschen komisch, aber wir waren in der Folgezeit gut in der Partie. Wir nahmen die Zweikämpfe an und warfen kämpferisch alles in die Waagschale. Auch spielerisch hatten wir ein leichtes Übergewicht, kamen auch zu einigen Torchancen. Die besten hatten Fipsi per Kopfball und Ricci, der nach einem tollen Solo am Keeper scheiterte. (Selbst der SG-Liveticker verzeichnet drei Asbacher Torchancen in den ersten zehn Minuten). Kurz vor der Pause entglitt uns die Partie. Die an diesem Tag nicht immer glücklich agierende Schiedsrichterin übersah eine deutliche Abseitsstellung, aus der ein SG-Stürmer das 2:0 erzielte (40.). Prompt darauf lag der Ball erneut in unserem Tor: Nach einem langem Abschlag konnte der Ball auf den SG-Stürmer weitergeleitet werden, der Waldi mit einem Heber überwinden konnte (41.). Mit dem 3:0, mit dem wir letztlich noch gut bedient waren, ging es in die Pause.

In der Halbzeit nahmen wir uns viel vor. Leider wurden unsere Ambitionen direkt im Keim erstickt: Ein Rückpass blieb in einer der zahlreichen Pfützen hängen, ein SG-Spieler klaute den Ball und ließ Waldi keine Chance (47.). Wir gaben uns nicht auf, doch kamen an diesem Tag zu keinem Torerfolg. Die wenigen Chancen ließen wir an diesem Tag im Gegensatz zu Alpenrod leider aus und zu allem Überfluss blieb in der Schlussphase der Pfiff bei zwei klaren Elfmetersituationen aus. Es blieb am Ende bei der deutlichen 0:4 Niederlage gegen einen eiskalten Mitaufsteiger.

Nun heißt es Mund abwischen und weiter machen. Am kommenden Sonntag wollen wir zu Hause im letzten
Heimspiel vor der Winterpause gegen die SG St. Katharinen/Vettelschoss dreifach punkten. Dafür werden wir in der kommenden Trainingswoche alles tun!

Bericht von Mannschaftskapitän Nico Hermann - Der RZ-Bericht erscheint am Mittwoch auf der Homepage

Kommentar von TuS-Trainer Simone Floris: „Ich bin sprachlos und stinksauer. Der Verband schickte eine junge Schiedsrichterin, die dem Spiel überhaupt nicht gewachsen war. Meine Mannschaft ist heute richtig verschaukelt worden.“

Kommentar von „Waldi“ Komor: „Mit Abstand von einem Tag muss ich doch meinen Frust los werden. Trotz kämpferischer Leistung ist die Niederlage verdient. Nur mit Fußball hatte das gestrige Spiel wenig zu tun. Der Hartplatz in Unnau war eine riesige Pfütze und mit fortschreitender Spieldauer wurde der Platz aufgrund des andauernden Regenfalls immer schlechter. Die Sprenkelanlagen schauten mehrere Zentimeter aus dem Boden und bildeten somit eine Verletzungsgefahr. Ein vernünftiges Warmmachen war nicht möglich, da zuvor die Alpenroder Reserve spielte und die freie Fläche hinter dem Tor nahezu komplett von der Heimmannschaft eingenommen wurde. Das sollen alles keine Ausreden sein, aber es sind viele Kleinigkeiten wie die zahlreichen eigenartigen Schiedsrichterentscheidungen, die zu dieser Niederlage geführt haben.“

Tore: 1:0 (3.), 2:0 (40.), 3:0 (41.), 4:0 (47.)

Aufstellung: Waldemar Komor, Nils Amelong, Manuel Buda, Ricardo Pecoraro (71. Marvin Kaltz), Valerii Serada, Jan Kowalski, Arne Funk, Freddy Buballa, Philipp Germscheid, Tobias Konrady (56. Bennet Lorenz), Nico Hermann (68. Dirk Christiansen)

Nächstes Spiel:TuS Asbach – SG St. Katharinen/Vettelschoß (Sonntag, 03.12., 15 Uhr)

27.11.2023 09:46:50
Karl Meidl
370