TUS 1882 Asbach

Fussball - Volleyball - Badminton - Breitensport - Kunstlauf

07.05.2023 - TUS 1-Mannschaft gg. SG Niederbreitbach/Waldbreitbach 2:1 (1:1)
TuS kann Vorsprung ausbauen! (Meisterschaftsspiel)
Spielbericht: TuS Asbach - SG Niederbreitbach/ Waldbreitbach 2:1 (1:1)

Nach der Niederlage am Vorsonntag beim HSV Neuwied nahm sich die Mannschaft vor, die gute Tabellensituation beizubehalten und eventuell sogar auszubauen. Diese guten Vorsätze konnte Asbach von Beginn auch umsetzen. Durch Präsenz in den Zweikämpfen und durch frühes Pressing ging die Anfangsphase klar an den TuS. Und nach einem schön vorgetragenen Angriff über die rechte Seite passte Marco Huhn den Ball zu Fabian Eckloff, der ihn zum 1:0 (14.) versenken konnte. Doch die Gäste, die noch nicht ganz frei von Abstiegssorgen sind, gaben sich auf keinen Fall geschlagen und waren durch Konter jederzeit gefährlich. So lief der TuS nach einer eigenen Ecke mit fehlender Absicherung in einen solchen Konter. Der SG-Stürmer ließ sich diese Chance nicht entgehen und schob zum 1:1 (33.) ein. Asbach hatte zwar danach einige gute Torgelegenheiten, u.a. ein Distanzschuss von Fabian Eckloff, doch es blieb beim Halbzeit-Remis.

In der Kabine nahm man sich vor, mehr „Galligkeit“ (O-Ton Nico Hermann) ins Spiel zu bringen. Und nach einigen Halbchancen fiel dann auch der erneute Führungstreffer (66.). Nach einem Steckpass von Kilian Limbach legte Manuel Buda gedankenschnell auf Marco Huhn quer, der mühelos ins leere Tor einschob. In der Folgezeit wurde die Partie etwas hektischer. Niederbreitbach dezimierte sich nach einer roten Karte (80.) selbst, kämpfte aber weiter aufopferungsvoll. Mit vielen langen Bällen konnten die Gäste noch einmal Druck ausüben. Schrecksekunde beim TuS, als die Latte das Remis verhinderte (83.). Und damit war der siebte Heimsieg in Folge "unter Dach und Fach".

Vize-Mannschaftskapitän Nico Herrmann: „Es war das erwartet schwere Spiel. Und auch in den letzten drei Spielen wird uns keine Mannschaft etwas schenken. Heute konnten wir vor allem mit der richtigen Mentalität überzeugen. Diese gilt es auch am kommenden Sonntag auf den Platz zu bringen!“

Etwas Bauchgrimmen“ hatte TuS-Trainer Simon Floris vor dem Spiel, als er von der Ansetzung des Schiedsrichters erfuhr. „Aber der Sportkamerad vom SV Ataspor Unkel hat seine Sache ausgezeichnet gemacht. Großes Kompliment an ihn!“

Tore: 1:0 (14.) Fabian Eckloff, 1:1 (33.), 2:1 (66.) Marco Huhn

BV: Rot (81.) für die SG

Aufstellung: Niklas Klein, Justus Kilanowski (62. Jan Kowalski, 90. +1 Sascha Freymann), Ingo Bruns, Leon Rottscheidt, Manuel Buda (87. Arne Funk), Fabian Eckloff, Paul Berner (41. Thomas Jungbluth),
Marco Huhn (73. David Keune), Nico Hermann, Kilian Limbach

Nächstes Spiel: SG Elbert – TuS Asbach (Sonntag, 14.05., 15 Uhr)









08.05.2023 11:57:30
Karl Meidl
279