TUS 1882 Asbach

Fussball - Volleyball - Badminton - Breitensport - Kunstlauf

27.11.2022 - TUS 1-Mannschaft gg. SV Rheinbreitbach 3:0 (1:0)
Mit viertem Sieg in Folge in die Winterpause (Meisterschaftsspiel)
Spielbericht: TuS Asbach – SV Rheinbreitbach 3:0 (1:0)

Nachdem die TuS-Reserve im Vorspiel einen klaren Sieg vorgelegt hatte, wollte die Erste unbedingt nachlegen und mit einer „weißen Weste“ in der Heimbilanz in die Winterpause gehen. So war der TuS von Beginn die dominierende Mannschaft. Die Gäste beschränkten sich auf die Defensive und lauerten auf Konter. Doch durch das frühe Pressing der Asbacher hatten sie kaum Ballbesitz. Mit schnellen Verlagerungen sowohl durch die Mitte wie über Außen konnte sich zahlreiche Torchancen erspielen. So wurde Fatos Prenku in die Mitte geschickt, der zu Jan Kowalski quer legte, der dann im zweiten Anlauf den Ball im SV-Netz versenken konnte (21.). Weitere Torgelegenheiten folgten, doch es das notwendige Quäntchen Glück. Kurt vor der Pause musste leider Martin Krämer verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

Nach Wiederbeginn suchte Asbach die Vorentscheidung. Kilian Limbach, der nach längerer Verletzungspause erstmals wieder von Anfang an spielte, setzte Fabian Eckloff in Szene, der den Ball „eiskalt“ am SV-Keeper vorbei einschob (49.). Kurz darauf hatten die Gäste ihre zweite Chance im ganzen Spiel, doch Niklas Klein im Asbacher Kasten „gönnte“ ihnen nicht den Anschlusstreffer. Nach einem Foul an Kilian nahe der Strafraumgrenze verwandelte er selber „frech“ den Freistoß zum 3:0 (60.). Und fast wäre wie vor zwei Wochen dem eingewechselten Philipp Germscheid das „i-Tüpfelchen“ gelungen. Nach einer Notbremse an ihm (Rote Karte für einen SV-Akteur) setzte er leider den Freistoß an den linken Pfosten (81.).

Stimmen zum Spiel:
TuS-Trainer Simone Floris: „Heute haben wir spielerisch überzeugt. Der Sieg war nie gefährdet und die Jungs zeigten eine sehr reife Leistung. Jetzt können wir uns auf die wohlverdiente Winterpause freuen. Und im Januar werden uns wieder einige Rückkehrer verstärken.“

Spieler Nico Hermann: „Großes Lob an die ganze Mannschaft für eine tolle, obwohl nicht immer leichte Hinserie! Im Anschluss wurde der 4. Sieg in Folge mit Fans und Zuschauern zünftig gefeiert.“

Asbachs Fußball-Chef „Waldi“ Komor: „Schade, dass jetzt Winterpause ist, denn die Jungs haben gerade einen tollen Lauf mit sehr reifen und teils auch starken Leistungen in den vergangenen Wochen. Andererseits haben sich die Jungs inkl. Trainerteam die Pause jetzt auch verdient und können mit einem guten Gefühl das Weihnachtsfest genießen.“

Und „Andy“ Buslei, sportlicher Leiter beim TuS: „Völlig zurecht erhielt das Team viel Beifall von den Zuschauern. Den Höhepunkt habe ich für mich empfunden, als Simone unseren Ersatztorwart Bene Buda in die Offensive einwechselte. Da zeigte sich die Stärke des Teams. Jeder ist ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft, egal welche Position besetzt werden musste. Zum Schluss ein großes Kompliment an unsere beiden Trainer Simone und Florian, die nie ihren Optimismus verloren haben, egal wie viele Spieler ausfielen.“

Tore: 1:0 (21.) Jan Kowalski, 2:0 (49.) Fabian Eckloff, 3:0 (60.) Kilian Limbach

BV: Rote Karte für Rheinbreitbach (81.)

Aufstellung: Niklas Klein, Dirk Christiansen, Ingo Bruns, Nils Amelong, Manuel Buda, Fatos Prenku (73. Tobias Konrady), Fabian Eckloff (90. Bene Buda), Jan Kowalski (65. Niko Knülle), Nico Hermann, Kilian Limbach (79. Philipp Germscheid), Martin Krämer (45. Arne Funk)

Winterpause!

Nächstes Spiel: SG Vettelschoß – TuS Asbach (Sonntag, 12.02., 13 Uhr)







TUS-Torschützen

Fabian Eckloff 1
Kilian Limbach 1
Jan Kowalski 1
28.11.2022 19:18:44
Karl Meidl
234