TUS 1882 Asbach

Fussball - Volleyball - Badminton - Breitensport - Kunstlauf

10.10.2021 - VfL Oberbieber gg. TUS 1-Mannschaft 0:4 (0:2)
Beste Saisonleistung des TuS! Weiter so! (Meisterschaftsspiel)
Spielbericht: VfL Oberbieber – TuS Asbach 0:4 (0:2)

Der TuS wollte die überraschende, aber verdiente Heimniederlage vom Vorsonntag möglichst wieder wettmachen. Aber ob das gerade beim Tabellenführer gelingen sollte? Aber das Engagement stimmte von Beginn an, sodass sich auf dem kleinen und engen Platz in Oberbieber schnell ein kampfbetontes Spiel mit vielen Zweikämpfen entwickelte. Da Asbach einen Großteil dieser Duelle im Mittelfeld für sich entscheiden konnte, konnte schnörkellos nach vorne gespielt werden. Diese Aggressivität nutzte der TuS zu einem Doppelschlag aus. Nach einer Ecke kam der Ball zu Fatos Prenku, der ihn zu Florian Krautscheid weiterleitete, der dann mit einem satten Schuss den Führungstreffer (11.) erzielte. Kurz darauf verlängerte Fatos Prenku einen Einwurf, sodass Jan Haferbecker den Ball zum 2:0 (14.) versenken konnte. Jetzt wurden die Gastgeber immer stärker und erarbeiteten sich einige gute Torchancen. Die beste vergaben sie zum Glück kurz vor der Pause, denn ein Foulelfmeter, verursacht von Maik Römer, ging hoch über den Asbacher Kasten.

Nach der erwarteten Druckphase nach Wiederbeginn machte es der TuS besser. Florian Krautscheid, der allein auf das VfL-Tor zulief, konnte nur noch durch eine Notbremse gestoppt werden: Rote Karte und Freistoß von der Strafraumgrenze. Dirk Christiansen, einer der erfahrensten Spieler in der jungen Asbacher Mannschaft, übernahm die Verantwortung und versenkte den Ball im Winkel (63.). Der Widerstand der Platzherren war damit fast gebrochen, denn in der Folgezeit musste nur einmal TuS-Keeper Thomas Jungbluth seine Klasse beweisen. Kurz vor Schluss (85.) besorgte Paul Berner auf Vorarbeit von Fabian Eckloff den 4:0-Endstand und krönte damit seine eigene gute Leistung.

Bedauerlich war der Kurzeinsatz von Martin Krämer. Nach langer Verletzungspause wurde er im zweiten Abschnitt eingewechselt und musste nach drei Minuten nach einem unglücklichen Zweikampf mit einer Beinverletzung schon wieder den Platz verlassen. Alles Gute!

Kommentare:
Rhein-Zeitung: „Aggressive Asbacher stürzen Tabellenführer“
VfL-Trainer: „Asbach hat mehr investiert und sich mit drei Punkten belohnt.“
TuS-Trainer „Essi“ Zamani:Das wächst langsam etwas zusammen.“
Co-Trainer Tristan Limbach:Wir werden jetzt keinen Zentimeter nachlassen, sondern im Training noch mehr Gas geben, damit wir nächste Woche mit derselben Power ins Heimspiel gehen werden.“

Tore: 0:1 (11.) Florian Krautscheid, 0:2 (14.) Jan Haferbecker, 0:3 (63.) Dirk Christiansen, 0:4 (85.) Paul Berner

Aufstellung: Thomas Jungbluth, Dirk Christiansen, Nils Amelong (69. Martin Krämer, 72. Marco Huhn), Fatos Prenku, Florian Krautscheid (82. Niko Knülle), Fabian Eckloff, Jan Haferbecker (46. Moritz Kohr), Maik Römer, Paul Berner, Manuel Buda, Jo Noppeney

Nächstes Spiel: TuS Asbach – SV Türkiyemspor Ransbach (Sonntag, 17.10., 15 Uhr)

Bildergalerie

TUS-Torschützen

Jan Haferbecker 1
Dirk Christiansen 1
Paul Berner 1
Florian Krautscheid 1
11.10.2021 15:27:34
Karl Meidl
246