TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
24.11.2019 - SG Horressen/Elgendorf gg. TUS 1-Mannschaft 1:0 (0:0)
Erstellt am 25.11.2019 23:00:26 - Reads: [0127] - [Karl Meidl]

Starke Leistung trotz Niederlage!!

Spielbericht: SG Horressen-Elgendorf - TuS Asbach 1:0 (0:0)

Der TuS wollte sich eigentlich bei seinem Gastspiel im Montabaurer Stadtteil rehabilitieren – zum einen für die hohe Hinspiel-Niederlage, zum anderen für die schlechte Leistung in der 2.Halbzeit im Steinefrenzer Spiel. Vorher hatte der TuS bekanntlich drei Siege in Folge aufzuweisen und auch im Spiel gegen die SG Steinefrenz führte die Mannschaft bereits mit 2:1, ehe sie dann mit 2:4 vom eigenen Platz gehen musste.

Die Mannschaft schien das spielfreie Wochenende gut genutzt zu haben und zeigte sich stark verbessert. In der ersten Halbzeit hatte sie wesentlich mehr Ballbesitz und hätte bei etwas mehr Abschlussglück durchaus eine Führung verdient gehabt. Aber viel wichtiger war, auch wenn der Torerfolg ausblieb, dass eine Einheit auf dem Platz stand.

Leider wurde Asbach nach Wiederbeginn kalt erwischt und musste mit der ersten nennenswerten Torchance den Führungstreffer der Gastgeber hinnehmen (50.). Aber es waren ja bekanntlich noch 40 Minuten zu diesem Zeitpunkt zu spielen. Doch die Platzmannschaft begann bereits jetzt zu mauern und versuchte ihr Heil in Kontern. Die wurden aber bis auf eine Ausnahme von der gut positionierten TuS-Abwehr rechtzeitig abgefangen. Und bei der einen Ausnahme fanden die Gastgeber im starken Leon Fiedler im Asbacher Tor ihren Meister. So blieb es bei der 0:1-Niederlage.

Dazu TuS-Trainer „Essi“ Zamani: „Diese Niederlage war nicht nur unglücklich, sondern auch total unverdient. Lobenswert war, dass die Mannschaft bis zum Ende alles versucht, mit fußballerischen Mitteln, zum Schluss natürlich mit der Brechstange, diesen Riegel zu knacken. Leider war der Gegner sehr abwehrstark und hatte in seinem Keeper den besten Mann in seiner Mannschaft. Den einzigen Vorwurf muss ich meinen Spielern machen, dass sie nicht immer eine solch starke Leistung zeigen. Ich hoffe, dass es der letzte im Team mittlerweile kapiert hat, dann werden wir auch wieder aus dem Tabellenkeller herauskommen.“

Tor: 1:0 (50.)

Aufstellung: Leon Fiedler, Matthias Kitke (65. Tim Brauer), Tristan Limbach, Patrick Kozauer, Tobias Jungbluth, Marvin Kaltz (62. Nils Amelong), Maik Römer, Marco Huhn, Nico Hermann, Kilian limbach (72. Felix Zumhoff), Marian Wilsberg

Nächste Spiele:
Sonntag, 01.12.: HSV Neuwied – TuS Asbach (14.30 Uhr)
Samstag, 07.12.: SV Ataspor Unkel – TuS Asbach (Kreispokal, 15.30 Uhr)

Nachbericht-Uebersicht (1-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht