TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
26.10.2018 - TUS 1-Mannschaft gg. SG Feldkirchen/Hüllenberg 5:0 (3:0)
Erstellt am 28.10.2018 09:22:09 - Reads: [0127] - [Karl Meidl]

Nils und Jeron treffen gegen Lieblingsgegner!!

Spielbericht: TuS Asbach - SG Feldkirchen/Hüllenberg 5:0 (3:0)

Im Heimspiel gegen den derzeitigen Tabellenletzten hatte sich Asbach am Freitagabend eine konzentrierte und engagierte Spielweise vorgenommen, denn man wollte die Gäste auf keinen Fall unterschätzen. Und genau an diese Devise hielt sich die Mannschaft. Der TuS entschied die Zweikämpfe von Beginn an und schaltete schnell in den Offensivmodus um. Nachdem in den Anfangsminuten bereits eine gute Gelegenheit ungenutzt blieb, eröffnete kurz danach Nils Amelong auf Zuspiel von Jeron Blesgen mit einem fulminanten Schuss den Torreigen (8.). Asbach be- stimmte daraufhin weiterhin das Spielgeschehen. Dennoch dauerte es fast eine halbe Stunde, bis das 2:0 (28.) fiel. Florian Krautscheid erkämpfte sich den Ball und schloss diese Aktion erfolgreich mit einem Schuss ins lange Eck ab. Und als Jeron Blesgen einen direkten Freistoß in die Maschen setzte (35.), war das Spiel fast schon vor der Halbzeit entschieden.

Nach Wiederanpfiff blieb Asbach zunächst weiterhin tonangebend und hatte durch Marco Huhn, Florian Kraut- scheid und Ulli Sessenhausen klare Torchancen, die aber nicht genutzt wurden. Danach schlich sich eine Phase ins Asbacher Spiel ein, in der man zu hektisch agierte und den klaren Spielaufbau vernachlässigte. Aber die Gäste konnten daraus kein Kapital schlagen. Doch Asbach fand wieder in die Spur zurück und tat noch etwas für sein Torverhältnis – und für sein Selbstvertrauen. Zunächst erhöhte Florian Krautscheid auf Zuspiel von Ulli Sessen- hausen überlegt auf 4:0 (78.), bevor Sebastian Brathuhn, der mit starken Pass in die Tiefe von Patrick Kozauer frei- gespielt wurde, den Torwart umkurvte und den fünften Treffer (84.) an diesem Abend für den TuS erzielte.

Kommentar von TuS-Trainer Dirk Gras: „Kompliment an meine Mannschaft, die genau das umgesetzt hat, was wir in den Trainingseinheiten in dieser Woche geübt und besprochen hatten. Der Sieg geht daher auch in dieser Höhe in Ordnung, da wir dem Gegner so gut wie keine Chance zugelassen haben. Jetzt gilt es, sich in den nächsten Tagen auf das schwere Spiel in Oberbieber vorzubereiten.“

Tore: 1:0 (8.) Nils Amelong, 2:0 (28.) Florian Krautscheid, 3:0 (35.) Jeron Blesgen, 4:0 (78.) Florian Krautscheid, 5:0 (84.) Sebastian Brathuhn

Aufstellung: Waldemar Komor (ETW Leon Fiedler), Nils Amelong, Martin Krämer, Patrick Kozauer, Florian Krautscheid, Jeron Blesgen, Ulli Sessenhausen (84. Maik Römer), Felix Zumhoff (86. Leon Adams), Marco Huhn (56. Sebastian Brathuhn), Nico Hermann, Kilian Limbach

Nächstes Spiel: VfL Oberbieber – TuS Asbach (Sonntag, 04.11., 14.30 Uhr)
Nachbericht-Uebersicht (1-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht