TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
27.05.2018 - TUS 1-Mannschaft gg. SSV Heimbach-Weis 1:2 (0:1)
Erstellt am 28.05.2018 14:41:31 - Reads: [0105] - [Karl Meidl]

Kommentar von TuS-Trainer Gras zum letzten Spiel

Spielbericht: TuS Asbach – SSV Heimbach-Weis 1:2 (0:1)

Das Spiel, das für die Gäste von großer Bedeutung war, wurde von der Sportredaktion der
Rhein-Zeitung zum „Spiel der Woche“ ernannt. Dadurch war ein Reporter anwesend, dessen
Bericht heute in der RZ steht, aber aus rechtlichen Gründen erst morgen auf der Homepage
erscheinen darf. Aus diesem Grunde soll auf einen TuS-eigenen Spielbericht verzichtet
werden. Dafür erhält TuS-Trainer Dirk Gras die Gelegenheit, sich ausführlich zum
letzten Saisonspiel zu äußern.

„Wir haben, wie bereits in der Vorschau angekündigt, schon Dinge für die neue Saison
ausprobiert, junge Spieler eingesetzt und ihnen die Chance gegeben, sich zu zeigen. Es war
uns allen klar, dass dadurch nicht alles rundlaufen würde. Dennoch haben wir es den Gästen
so schwer wie möglich gemacht. Wir zeigten wiederum einen ordentlichen Spielaufbau,
brachten die SSV-Hintermannschaft des Öfteren in arge Bedrängnis und hätten durchaus das
eine oder andere Tor erzielen können.

Dass die Gäste, unterstützt von einer großen Fan-Gemeinde, alles reinwerfen würden, um ihre
letzte Chance zu nutzen, hat uns nicht überrascht. Sie mussten viel investieren, um
letztendlich die drei Punkte zu bekommen, die ihnen den direkten Klassenverbleib
ermöglichten, was beim Abpfiff noch keiner gewusst hat. Dass die beiden Gegentore trotz
eines SR-Gespanns aus stark abseitsverdächtiger Position fielen, soll nur am Rande erwähnt
werden. Dafür haben uns die Gäste auch mit einem Eigentor „geholfen“. Auf jeden Fall kann
uns niemand eine Wettbewerbsverzerrung vorwerfen.

Viel wichtiger war für uns die gelungene und emotionale Verabschiedung von Waldi und
Tristan als aktive Spieler. Dabei hat die Mannschaft wieder einmal gezeigt, dass sie nicht nur
auf dem Platz, sonders auch außerhalb der Spielfläche, ein TEAM ist, das man erst einmal so
finden muss. Ich bin mir sicher, dass es wieder ein tolles Erlebnis werden wird, mit dieser
Mannschaft in der neuen Saison einen erneuten Angriff nach oben zu starten.“

Tore: 0:1 (13.), 1:1 (54.) ET,1:2 (61.)

Mannschaft: Waldemar Komor, Nils Amelong, Patrick Kozauer (70. Sebastian
Brathuhn), Jeron Blesgen, Uli Sessenhausen, Thomas Wertenborich (46. Florian Krautscheid),
Maik Römer, Freddy Buballa, Marco Huhn, Kilian Limbach, Tristan Limbach (29. Martin
Krämer)

Saisonauftakt: Donnerstag, 05.07.

Amtspokal: 17. / 19. / 21.07. in Fernthal



Nachbericht-Uebersicht (1-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht