TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
27.08.2017 - SV Rheinbreitbach II gg. TUS 2-Mannschaft 5:2 (3:2)
Erstellt am 28.08.2017 18:02:18 - Reads: [0087] - [Karl Meidl]

Zu viele Abspielfehler!

Spielbericht: SV Rheinbreitbach II – TuS Asbach II 5:2 (3:2)

Eigentlich hatte sich die TuS-Reserve in diesem Spiel schon etwas ausgerechnet. Doch da das Spiel vom SVR I am Vortag ausfiel, setzten die Gastgeber zwei Stammspieler und mehrere Spieler aus dem Kader der Ersten ein – ganz legal!

Dennoch gelang es Asbach, die Gastgeber im Mittelfeld zunächst zuzusetzen, sodass sie meist nur mit langen Bällen nach vorne kamen. Asbach störte deren Spielaufbau und kam zu einigen guten Chancen. So fiel auch nicht
überraschend der Asbacher Führungstreffer. Maik Römer eroberte sich den Ball und flankte ihn vors Tor. Der SV- Keeper konnte den Ball aber nicht unter Kontrolle bringen und Kevin Fuchs lupfte den Abpraller über ihn ins Netz (25.). Doch kurz darauf leistete sich die Asbacher Mannschaft bereits im Mittelfeld einen folgenschweren Fehler, der leider zum schnellen Ausgleich führte (27.). Asbach „schwamm“ jetzt. Nach einem weiteren Fehlpass konnte ein SV- Stürmer nur durch ein Foul vom TuS-Torwart Maxi Ditscheid gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß setzte der SV jedoch gegen die Latte (29.). Doch die Fehler häuften sich und die Folge war das 2:1 (31.). Bei einem hohen Ball in den Strafraum wurde Maxi Ditscheid im „Fünfer“ unterlaufen, sodass er den Ball nicht festhalten konnte und ein SV- Stürmer ihn über die Line schob. Irritation! Die Asbacher Spieler hatten spontan den Eindruck, dass der Schiedsrichter auf Freistoß entschieden würde, doch er erkannte den Treffer an (36.). Hoffnung kam noch einmal auf, als dem TuS postwendend der Anschlusstreffer gelang (37.). Bei einem Freistoß von Pascal Kozauer irritierte Dan Zimmermann den SV-Keeper, sodass er den Ball unterlief, und Florian Hammelstein ins leere Tor köpfen konnte.

In der Pause nahm man sich vor, die Abspielfehler zu minimieren und dem Spiel doch noch eine Wende zu geben. Doch die Gastgeber, die zum ersten Spiel gar nicht angetreten waren, wollten unbedingt mit der Verstärkung „von oben“ punkten und übernahmen zunehmend das Geschehen. Asbach konnte nur noch reagieren. Einen Diagonalball verpasste ein Abwehrspieler, sodass ein SV-Akteur allein vor dem TuS-Torwart stand und einschieben konnte (53.). Die Asbacher Angriffsbemühungen endeten meist schon an der Strafraumgrenze. Und die wenigen Chancen, aus der Distanz erfolgreich zu sein, wurden kaum genutzt, da man sich die Bälle immer wieder quer zuschob. Bei einem SV- Freistoß in den Strafraum wurde der Ball nicht weit genug geklärt, sodass der Nachschuss, auch noch abgefälscht, unhaltbar ins Tor ging (62.). Mit zunehmender Spieldauer schwanden bei dem schwülen Wetter die Kräfte bei beiden Mannschaften. Es gab dann auch nur noch einen Aufreger: Maxi Ditscheid konnte einen weiteren Strafstoß, halb rechts flach geschossen, erfolgreich abwehren (76.).

TuS-Trainer Andy Buslei nach dem Spiel: „Wir müssen unbedingt Sicherheit in unser Spiel bringen. Uns unterlaufen zu viele Abspielfehler. Natürlich fehlt meinen jungen Spielern noch die Routine, bei Ballverlust bzw. Ballgewinn die richtige Position einzunehmen. Weiterhin muss an der Bissigkeit im Zweikampfverhalten gearbeitet werden. Aber das schaffen wir noch!“

Tore: 0:1 (25.) Kevin Fuchs, 1:1 (27.), 2:1 (31.), 3:1 (36.), 3:2 (37.) Florian Hammelstein, 4:2 (53.), 5:2 (62.)

Aufstellung: Maxi Ditscheid, Matthias Bisch, Marcel Anhalt, Maik Römer, Ben Ditscheid, Kevin Fuchs (73. Maxi Grigoleit), Florian Hammelstein, Kai Ewens (50. Thijs van den Berg), Niklas Salz (73. Matthias Pohl), Pascal Kozauer, Dan Zimmermann

Nächste Spiele:
Mittwoch, 30.08.: FC Unkel – TuS Asbach II (19.30 Uhr in Dattenberg)
Freitag, 01.09.: TuS Asbach II – SG Feldkirchen II (20.30 Uhr)

Nachbericht-Uebersicht (2-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht