TUS 1882 Asbach

Fussball - Volleyball - Badminton - Breitensport

12.05.2024 15:00 - TUS 1-Mannschaft gg. SF Höhr-Grenzhausen
TuS braucht morgen Zuschauerunterstützung!
Vorschau: TuS Asbach – SF Höhr-Grenzhausen

Im Vorwort der Stadionzeitung schreibt Asbachs Fußballchef „Waldi“ Komor: „Heute kommen erstmalig die Sportfreunde Höhr-Grenzhausen nach Asbach. Die Gäste, eigentlich in der Bezirksliga Mitte beheimatet, mussten vergangenen Sommer aufgrund des neu eingeführten kreisübergreifenden Spielbetriebes in die Ost-Staffel wechseln. Der Hinrunden-Vierte aus „Höhr“ kam sehr schlecht aus der Winterpause, konnte sich aber mit zuletzt einem Unentschieden und zwei Siegen und nun insgesamt 38 Punkten jeglicher Abstiegssorgen entledigen.“

Und Asbachs Pressewart ergänzt die Vorschau: „Lag es daran, dass die SF für die meisten Mannschaften ein „unbeschriebenes Blatt“ waren und daher die Hinrunde mit einem ausgezeichneten 4.Platz beendeten? Diese guten Leistungen konnten die SF aber nicht konservieren. Drei Spieltage vor Ende der Saison liegen sie in der aktuellen Rückrunden-Tabelle lediglich auf Rang 11 und weisen bislang nur drei Siege gegen Mannschaften aus dem Tabellenkeller auf. Haben die SF mit ihren zwei „Zu-Null-Siegen“ in den beiden letzten Spielen wieder ihre alte Form gefunden? Das hofft man beim TuS natürlich nicht!!“

Die Westerwald-Ausgabe der Rhein-Zeitung schreibt zu diesem Spiel: „Mit den zwei Siegen haben die SF Höhr-Grenzhausen zuletzt die Abstiegssorgen verscheucht. Das war gut für die Stimmung aller, das hat schon sehr gut getan“, so Trainer Stephan Roll. Das Gastspiel beim TuS Asbach am Sonntag bietet die Möglichkeit, auch den letzten Punkt zu ergattern, der rechnerisch noch nötig ist für eine weitere Bezirksliga-Saison.

Die Neuwieder Ausgabe der Rhein-Zeitung schreibt: „Nur noch zwei Punkte Abstand zum ersten Abstiegsplatz hat der Aufsteiger aus Asbach. „Ein Heimsieg ist Pflicht“, fordert deshalb Simone Floris, der Trainer des TuS. Doch auch in dieser prekären Situation behält Floris die Nerven: „Wir haben noch fünf Mannschaften hinter uns. Meine junge Mannschaft hat das Potenzial, die Bezirksliga zu halten. Ich vertraue meinen Spielern.“ Aber der Trainer fordert auch die volle Konzentration über 90 Minuten. Zu oft kassierte der TuS in den letzten Spielminuten noch Gegentore, die Punkte gekostet hat. „Vielleicht fehlt uns noch etwas die Cleverness. Sonst wären wir schon durch.“ Verzichten muss Floris bis zum Saisonende auf Fabian Eckloff, der sich im Spiel beim FC Kosova Montabaur nach einem Foul eine schwere Verletzung zugezogen hat.“

Hinweis: Das Spiel findet am morgigen Sonntag um 15 Uhr in Asbach statt. Die Mannschaft hofft auf lautstarke Unterstützung ihrer hoffentlich wieder zahlreichen Zuschauer in diesem so wichtigen Spiel.






11.05.2024 11:31:21
Karl Meidl
194