TUS 1882 Asbach

Fussball - Volleyball - Badminton - Breitensport - Kunstlauf

17.04.2016 14:30 - TUS 1-Mannschaft gg. Spvgg Steinefrenz-Weroth
TuS will den Tabellenführer etwas ärgern
Vorschau: TuS Asbach – Spvgg Steinefrenz-Weroth

Zu diesem Spiel ist in der Asbacher Stadionzeitung zu lesen:
An die vergangene Saison will die Spvgg nicht mehr erinnert werden. Zuerst musste sie mit zwei weiteren punktgleichen Mannschaften den Relegationsplatz ausspielen, um sich dann erst in dieser Relegation den
Klassenerhalt sichern. Zunächst setzte sich dieser Trend trotz eines neuen Trainers fort: 10.Rang nach dem 5.Spieltag. Doch dann ging es steil bergauf und seit dem 13.Spieltag liegt die Mannschaft mit kurzer Unterbrechung an der Tabellenspitze.

Die Rhein-Zeitung schreibt in ihrer Vorschau:
Der TuS Asbach ist seit sechs Spieltagen ungeschlagen. Zuletzt überzeugte das Team von Trainer Dirk Gras vor allem zu Hause und gewann seine jüngsten drei Heimspiele alle mit mindestens drei Toren Unterschied. Der Spitzenreiter ist zu Hause im Jahr 2016 noch ohne Sieg, auswärts gab’s zwei Erfolge (8:0 Tore). „Mir ist es daher ganz recht, dass wir auswärts ran müssen. Da tun wir uns momentan etwas leichter“, erklärt der Steinefrenzer Spielertrainer Thorsten Hehl.

Und TuS-Trainer Dirk Gras meint vor dem Spiel:
„Nachdem man nun mit dem letzten Heimsieg gegen den SV Maischeid wieder einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung gemacht hat, ist nun am kommenden Wochenende der ambitionierte Tabellenführer aus Steinefrenz zu Gast. Es ist immer eine reizvolle Aufgabe gegen den Tabellenführer zu spielen und hier vielleicht für eine Überraschung zu sorgen. Die Mannschaft jedenfalls ist darauf eingestellt, dem ambitionierten Aufstiegskandidaten alles abzuverlangen.

Personaltechnisch wird man leider auf einige Kräfte verzichten müssen. Kilian Limbach (beruflich verhindert), Marc Varel (Studium), Marco Huhn (Muskelfaserriss) und Jeron Blesgen (Leistenprobleme), werden leider wohl nicht dabei sein. Somit wird es in der Aufstellung des TuS einige Änderungen geben müssen. Dennoch ist der Rest des Kaders so gut bestückt und vor allem motiviert, hier im heimischen Stadion sich nicht zu ergeben, sondern alles daran zu setzen, um etwas Zählbares einzuholen. Mit der wie immer hervorragenden Unterstützung der heimischen Fans sollte das auch gelingen.“

Hinweis: Das Spiel findet am Sonntag um 14.30 Uhr in Asbach statt. Das vorgesehene Vorspiel der TuS- Reserve wurde auf Freitagabend vorverlegt.








15.04.2016 13:58:45
Karl Meidl
631