TUS 1882 Asbach

Fussball - Volleyball - Badminton - Breitensport - Kunstlauf

21.08.2015 20:15 - TUS 1-Mannschaft gg. SG Feldkirchen/Hüllenberg
Spitzenspiel in Asbach
Vorschau: TuS Asbach – SG Feldkirchen

Zu diesem Spiel schreibt die Rhein-Zeitung in ihrer Vorschau:
TuS-Trainer Dirk Gras hofft, dass einige Leistungsträger in den Kader zurückkehren. Beim 2:2 in Horressen musste der Vizemeister auf Kilian Limbach, Frederik Buballa, Marco Huhn und Henry Ferfers verzichten. Die SG Feldkirchen startete mit einem 4:0 gegen den SV Rheinbreitbach perfekt in die Runde und will den Schwung mitnehmen.

In der Asbacher Stadionzeitung ist zu diesem Spiel zu lesen:
Bereits am zweiten Spieltag treffen zwei angebliche Meisterschaftsfavoriten aufeinander, denn in „Tempo-Tore- Titeljagd“, dem RZ-Vorschauheft, wurde Asbach achtmal und Feldkirchen sechsmal, wobei Mehrfachbenennungen möglich waren, von den „Klassenkameraden“ dazu ernannt. In der Tat, stehen sich doch am Freitagabend die Vize- Meister der letzten Jahre gegenüber. Asbach bekannte sich auch dazu, eine führende Rolle zu übernehmen („Leistung der vergangenen Saison bestätigen“), während Feldkirchens Ansprüche gesunken sind („ Mittelfeldplatz“).

Die Vorbereitung beim TuS verlief super, daher hatte man doch mit einem Sieg zum Saisonstart in Horressen gerechnet. Doch „ohne fünf“ lag man sogar in Rückstand und war schließlich mit einem Punkt zufrieden. Jetzt hofft man natürlich, dass sich das TuS-Lazarett bis Freitagabend leert.

Die SG Feldkirchen hat bisher folgende drei Pflichtspiele ausgetragen:
2:1 VfB Linz II (Kreispokal), 2:4 SG Elbert (Rheinlandpokal) und 4:0 SV Rheinbreitbach (Meisterschaft). In diesen drei Pflichtspielen hat die SGF bereits 22 Spieler, darunter drei Torhüter, eingesetzt. Das zeigt, dass die SGF derzeit ähnliche Personalprobleme wie der TuS hat. „Fünf Verletzte und vier Urlauber haben meinen Kader gewaltig ausgedünnt“, entschuldigte SGF-Trainer Dirk Schröder die dünn besetzte Reservebank im ersten Meisterschaftsspiel, auf der er selber auch Platz nahm. Dennoch reichte es nach einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit zu einem klaren 4:0 (0:0) Sieg über den SV Rheinbreitbach.

TuS-Trainer Dirk Gras meint vor dem Spiel:
„Heute Abend steht das zweite Meisterschaftsspiel gegen die SG Feldkirchen in Asbach an. Da die SGF ihr erstes Spiel der Saison gegen Rheinbreitbach mit 4:0 gewinnen konnte, dürfte klar sein, dass dies eine denkbar schwere Aufgabe werden wird. Man darf hier sicherlich einen hochmotivierten Gegner erwarten, der seinen sehr guten Saisonstart ausbauen will.
Da ist es umso besser, dass von den fünf verletzten wenigstens zwei Spieler in den Kader zurückkehren und damit wieder mehr Potenzial genutzt werden kann. Die Mannschaft hat sich auf jeden Fall vorgenommen die Punkte in Asbach zu halten und den ersten Sieg in der noch jungen Saison einzufahren. Dafür wird sie alles tun.
Über zahlreiche Zuschauer im ersten Heimspiel würden wir uns daher sehr freuen.“


Hinweis: Das Spiel findet bereits heute (Freitag) um 20.15 Uhr in Asbach statt.





21.08.2015 11:29:35
Karl Meidl
718