TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
21.10.2012 14:30 - SG Vettelschoß/St.Katharinen gg. TUS 1-Mannschaft
Erstellt am 19.10.2012 11:47:15 - Reads: [0840] - [Karl Meidl]

Derby in St. Katharinen

Vorschau: SG Vettelschoß/Katharinen – TuS Asbach

Die vergangene Saison beendeten der SV Vettelschoß auf Platz 7 und die DJK
St.Katharinen auf Platz 12, die daraufhin absteigen musste. Doch schon vorher hatten die
Verantwortlichen beider Vereine beschlossen, in die neue Spielzeit mit einer
Spielgemeinschaft zu gehen.

Dirk Schommers, der bis dahin Trainer in Vettelschoß war, gelang es sehr schnell, aus
beiden Teams eine starke Einheit zu bauen. So war die neuformierte Mannschaft nach den
ersten fünf Meisterschaftsspielen ungeschlagen und stand an der Tabellenspitze. Zum
Vergleich: Asbach war nach diesem Spieltag Elfter und lag 10 Plätze (!) hinter der
Spielgemeinschaft.

Doch dann kam die Wende: Die SG konnte in den nächsten vier Spielen nur noch einmal
den Platz als Sieger verlassen, während der TuS alle vier Begegnungen gewann. Wenn sich
dieser Trend fortsetzt, könnte der TuS durchaus einen Dreier mit nach Hause nehmen.
Doch Vorsicht: Ein angeschlagener Gegner, zumal in einem Lokalderby, ist zu allem fähig!

Die Rhein-Zeitung schreibt in ihrer Vorschau zu diesem Spiel.
Beide Teams müssen auf wichtige Spieler verzichten: Während bei den Gastgebern die
Langzeitverletzten Stanislav Petker, Christian Flammersfeld und Patrick Müller fehlen, fällt
bei den Gästen aus Asbach Marc Varel nach einer Verletzung aus dem letzten Spiel aus.
SG-Trainer Dirk Schommers ist mit der Entwicklung seiner Mannschaft zufrieden: „Unser
Ziel war es, nach der Gründung der Spielgemeinschaft aus zwei Mannschaften eine Einheit
zu formen. Dies ist uns gut gelungen, wie der tolle Saisonstart beweist.“ Dennoch fürchtet
Schommers, nach zwei Niederlagen in Folge in der ausgeglichenen Liga durchgereicht zu
werden, und fordert daher einen Sieg im Nachbarschaftsduell. „Das ist ein Spiel wie jedes
andere für uns. Es zählen einzig und allein die drei Punkte, damit wir uns von den
Abstiegsrängen fernhalten können.“ Sein Asbacher Trainerkollege Michael Dasbach sieht
dies anders: „So ein Derby ist immer ein ganz besonderes Spiel. Zudem kenne ich Dirk
Schommers sehr gut aus unserer gemeinsamen Zeit als Spieler in Windhagen.“ Die
Asbacher gewannen ihre jüngsten vier Partien und wollen diese Serie ausbauen. „Mit
einem Punkt wäre ich aber auch zufrieden“, so Dasbach.

Hinweis: Das Spiel findet am Sonntag um 14.30 Uhr in St.Katharinen statt.


Vorbericht-Uebersicht (1-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht