TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
13.05.2012 14:30 - TUS 1-Mannschaft gg. SG Ellingen/Willroth/Bonefeld
Erstellt am 12.05.2012 11:37:23 - Reads: [1067] - [Karl Meidl]

Zum dritten Mal in dieser Saison gegen die SGE

Vorschau: TuS Asbach - SG Ellingen/Bonefeld/Willroth

Mit vielen Zuschauern rechnet der TuS-Kassierer, wenn am morgigen Sonntag die SG
Ellingen zum Lokalderby in Asbach antritt.

In der Asbacher Stadionzeitung ist über die Gäste zu lesen: Nach einem
schwachen Saisonstart steigerte sich die Mannschaft und übernahm am 11.Spieltag die
Tabellenführung, die sie fünf Spieltage lange verteidigte. Derzeit liegt die SGE auf dem
3.Platz, nur drei Punkte hinter dem Spitzenreiter Feldkirchen, gegen den sie zweimal in
diesem Jahr (Pokal und Meisterschaft) verlor. In den letzten beiden Spielen schoss sich die
Mannschaft den „Frust vom Leib“ und erzielte 20:0 Tore. Das zeigt, dass man den Kampf
um die Meisterschaft noch nicht aufgeben hat und auf einen Ausrutscher des Spitzen-
Duos wartet.

In der Winterpause schrieb die Rhein-Zeitung über den heutigen Gegner:
Nachdem die SG Ellingen unter Trainer Rolf Kahler zuletzt einmal Fünfter und zweimal
Vizemeister war, lautete das Ziel schon zu Saisonbeginn „um den Aufstieg mitspielen“.
Bisher untermauerte das Team seine Ambitionen und führt die Tabelle an. Rolf Kahler:
„Natürlich wollen wir möglichst aufsteigen, dazu gehört aber nicht nur Können, sondern
auch das nötige Glück! Es wird ein spannendes Rennen bis zum Schluss, Kleinigkeiten
werden den Ausschlag geben.“ Personell legte die SGE in der Winterpause nochmals nach
und verstärkte sich mit Routinier Nicolas Eckl (SG Bad Breisig) sowie den Brüdern Florian
und Stefan Krautscheid vom TuS Asbach.

Und in der Vorschau schreibt die Rhein-Zeitung: Die Asbacher verloren nach der
Winterpause auf heimischem Platz nur gegen den Tabellenführer Feldkirchen (0:1) und
wollen nun auch einem weiteren Titelkandidaten ein Bein stellen. Die SG Ellingen muss
gewinnen, um weiter im Rennen um die Meisterschaft und den Aufstieg zu bleiben. Die
Kahler-Elf präsentierte sich mit 20 Toren in zwei Spielen zuletzt äußerst torhungrig. So
weit die RZ!

Im Hinspiel führte Asbach durch ein Tor von Andi Nunheiser mit 1:0, musste sich aber am
Ende mit 1:2 geschlagen geben, wobei ein Ausgleichstreffer vom Schiedsrichter nicht
anerkannt wurde. Zu Beginn dieses Jahres trafen bereits beide Mannschaften in Asbach
aufeinander. Nach der regulären Spielzeit stand es 0:0, doch nach der Verlängerung ging
Asbach erneut als Verlierer vom Platz. Sollte das zum dritten Mal der Fall sein?

Hinweis: Das Spiel findet um 14.30 Uhr in Asbach statt. Vorher (12.30 Uhr) trifft
die TuS-Reserve auf die Zweitvertretung der SG "Wiedtal" Niederbreitbach.



Vorbericht-Uebersicht (1-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht