TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
14.09.2011 20:00 - TUS 1-Mannschaft gg. SG Miehlen/Nastätten
Erstellt am 14.09.2011 10:19:07 - Reads: [0850] - [Karl Meidl]

Pokal-Erfolg wäre wichtig als Motivation

Vorschau: TuS Asbach – SG Miehlen/Nastätten

In der 2.Runde des Rheinlandpokals erwartet der TuS heute Abend den Bezirksligisten SG Miehlen/Nastätten. Die Gäste liegen nach sechs Spieltagen aufgrund der schlechteren Tordifferenz auf dem letzten Platz der Bezirksliga Ost. Nach vier sieglosen Punktespielen gelang ihnen dann der erste Sieg über die Odink-Truppe aus Bruchertseifen. Am Wochenende unterlag die Mannschaft aber schon wieder mit 0:1 gegen die SG Herdorf.

Lange Zeit war Michele Saal, der zwischenzeitlich auch für höherklassige Mannschaften auflief, ein Torgarant. In der letzten gemeinsamen Bezirksliga-Saison 2009/10 wurde er mit 35 Treffern Torschützenkönig der Liga. Bisher war er allerdings erst zweimal erfolgreich. Bei den Gästen dürfte somit die Priorität auf der Meisterschaft liegen.

Aber auch der TuS konnte in der jungen Saison auch erst einmal überzeugen. Nach dem schlechten Spiel am Vorsonntag könnte ein Pokalerfolg die richtige Motivation für das Top-Spiel am kommenden Sonntag gegen den Meisterschaftsfavoriten SV Maischeid sein.

Dazu TuS-Trainer Alexander Kötting: „Für uns als TuS Asbach ist es immer etwas Besonderes, im Pokal auf eine höherklassige Mannschaft zu treffen. Dementsprechend sind wir auch motiviert .Mit einem gesunden Optimismus und einer anderen Einstellung wie gegen Steinefrenz ist der Gegner zu packen. Personell wird sich die Mannschaft allerdings etwas verändern, da einige Akteure aus beruflichen Gründen fehlen werden.“

Die Lahn-Zeitung schreibt zu diesem Spiel: „Der langjährige Bezirksligist von der nordrhein-westfälischen Landesgrenze ist nicht berauschend in die A-Liga-Runde gestartet. Ebenso die Mühlbachtaler, die sich im Aufwind glaubten, dann gegen Herdorf aber einen Rückschlag hinnehmen mussten. Auf Kunstrasen müssen Graden und Co. Vollgas geben, um sich das angepeilte Erfolgserlebnis zu verschaffen.“

Und die Rhein-Zeitung schreibt: „Gegen den Tabellenletzten dürfen sich die Gastgeber, die eine Klasse tiefer am Ball sind, eine Chance aufs Weiterkommen ausrechnen. Doch das TuS-Team von Trainer Alexander Kötting muss sich dazu gegenüber den Spielen in der Liga steigern.“

Hinweis: Das Spiel findet heute um 20 Uhr in Asbach statt. Davor spielen jeweils um 18 Uhr auf beiden Plätzen: TuS Asbach D I – JSG Neustadt und TuS Asbach E I – SV Rheinbreitbach.
Vorbericht-Uebersicht (1-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht