TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
18.11.2009 19:30 - TUS 1-Mannschaft gg. SF Eisbachtal
Erstellt am 18.11.2009 17:03:40 - Reads: [0734] - [Karl Meidl]

Oberligist im Pokal zu Gast - TuS unter letzten 32

Vorschau: TuS Asbach – SF Eisbachtal

Zu diesem Spiel schreibt die Rhein-Zeitung in ihrer Vorschau:

Nach vier Niederlagen in Folge ist beim TuS Asbach Ernüchterung eingekehrt. "Die Meisterschaft hat für uns in der aktuellen Situation ganz klar Priorität", sagt TuS-Trainer Fredi Knipp. "Wir müssen sehen, dass wir in den vier Spielen vor der Winterpause noch genügend Punkte sammeln, um nicht ganz hinten rein zu rutschen."

Der Pokalknaller gegen die spielstarken Eisbachtaler müsse da zwangsläufig etwas in den Hintergrund treten. "Eigentlich ist das ein richtig tolles Spiel, aber in der derzeitigen Lage sind unsere Chancen eher bescheiden, die nächste Runde zu erreichen." Aufgrund der großen Personalsorgen - zuletzt verletzte sich der gerade erst wiederhergestellte Abwehrchef Andreas Geuß im Training schwer am Arm und muss wahrscheinlich in Kürze operiert werden - wird Knipp auf die Dienste einiger Akteure der zweiten Mannschaft zurückgreifen müssen. "Das sind alles prima Jungs, ob sie allerdings einem Oberligisten Paroli bieten können, muss man abwarten."

Gespielt werden soll übrigens heute Abend auf dem alten Asbacher Kunstrasen. "Da pfeift der Wind nicht so sehr rein. Und wenn es regnen sollte, können sich die Zuschauer unter das Tribünen-Dach stellen", begründet Knipp diese Maßnahme.

Nach den beiden Siegen zuletzt hat Eisbachtals Trainer Dirk Hannappel nichts gegen das Pokalspiel unter der Woche einzuwenden. "Nach dem positiven Erlebnis am Samstag in Neunkirchen hätten wir schon Sonntag wieder spielen können", sagt er. "Wir nehmen die Partie ernst. Der Stellenwert des Pokals ist für uns sehr hoch - so lange wir drin sind."

Und der Bonner General-Anzeiger schreibt:

Rheinlandpokal: TuS Asbach erwartet SF Eisbachtal

Freude ist mittlerweile der Ernüchterung gewichen

Asbach. (ley) Die Freude ist mittlerweile längst der Ernüchterung gewichen. Zwar ist der Einzug des Wied-Fußball-Bezirksligisten TuS Asbach in die vierte Runde des Rheinlandpokals aller Ehren wert, doch nach der jüngsten Niederlagenserie richtet sich der Fokus von Trainer Fredi Knipp inzwischen ausschließlich auf die Meisterschaftsspiele.

So kommt das Gastspiel des Oberligisten Sportfreunde Eisbachtal (Mittwoch, 19.30 Uhr) den Asbachern denkbar ungelegen. "Natürlich wollen wir ein ordentliches Spiel abliefern, aber der Pokal ist für uns inzwischen zweitrangig", sagt Knipp, der aus einer starken Defensive heraus agieren lassen will.

Einige Stammspieler sollen geschont werden; dafür werden einige Kicker aus der Zweitvertretung zum Kader stoßen.

Hinweis:
Das Spiel findet heute Abend (Mittwoch) um 19.30 Uhr wegen der Tribüne auf dem alten Kunstrasenplatz statt.

Vorbericht-Uebersicht (1-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht