TUS 1882 Asbach

Fussball - Volleyball - Badminton - Breitensport - Kunstlauf

27.09.2009 14:30 - SG Herdorf gg. TUS 1-Mannschaft
Schweres Auswärtsspiel in Herdorf
Vorschau:SG Herdorf - TuS Asbach

Zu diesem Spiel schrieb die Rhein-Zeitung in ihrer Vorschau:

"Nach dem 4:1-Erfolg über Puderbach am Mittwochabend sind wir oben dabei. Jetzt müssen wir sehen, dass wir wir unsere gute Ausgangsposition in Herdorf weiter ausbauen." Fredi Knipp, Trainer des Tabellendritten TuS Asbach, ist guter Dinge, den Positiv-Trend fortsetzen zu können, warnt aber auch: "Mit einem Sieg würde Herdorf wieder an uns vorbeiziehen und könnte sich selbst ganz vorn festsetzen. Mal sehen, wie wir dort mit dem etwas holprigen Naturrasen zurechtkommen. Wir wollen auf jeden Fall unser Spiel durchbringen und wollen uns nicht am Gegner orientieren." (nus)

Mit 14 Punkten Vorsprung wurde die SG Herdorf in der vergangenen Saison Meister der Kreisliga A Ww/Sieg. Schaltzentrale war dabei Neuzugang Andreas Krämer vom Oberligisten SG Betzdorf. Zusammen mit Dirk Spornhauer, vor der Saison ebenfalls vom Oberligisten SG Betzdorf gekommen, fungiert er als Spielertrainer, sodass RZ-TTT in der Saison-Vorschau schreib: „Bei der SG sind die beiden Trainer die Stars“. Da zudem mit Fabio Santacroce (SG Weitefeld) ein torgefährlicher Stürmer kam, wird der Neuling von einigen Experten als Geheimfavorit gehandelt.

Mit zwei Heimsiegen und drei Auswärts-Unentschieden liegt Herdorf zur Zeit auf Platz 8, könnte aber mit einem Sieg an Asbach, derzeit Tabellendritter, vorbeiziehen. Und die Tendenz der „Hellertaler“ ist aufsteigend. Vor 14 Tagen überraschten sie die Liga mit einem 4:0 Sieg über Tabellenführer Hundsangen (3 x Santacroce). Der TuS könnte somit mit einem Remis durch zufrieden sein.

Das Spiel findet am Sonntag um 14.30 Uhr in Herdorf statt.




26.09.2009 10:07:27
Karl Meidl
905