TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
15.11.2008 19:00 - TUS 1-Mannschaft gg. TuS Dahlheim
Erstellt am 15.11.2008 10:19:28 - Reads: [0895] - [Karl Meidl]

TuS will ersten Sieg auf neuem Platz

Vorschau: TuS Asbach - TuS Dahlheim

Zu diesem Spiel schreibt die Rhein-Zeitung in ihrer Vorschau:

Vier Punkte hat der TuS in den beiden vergangenen Spielen liegen lassen, besonders die 0:2- Niederlage in Birlenbach wirft die Asbacher im Kampf um die Spitzenposition zurück. "Da kam einiges zusammen", erklärt TuS-Trainer Fredi Knipp. "Der Gegner liegt uns irgendwie nicht, der tiefe Platz hat uns Schwierigkeiten bereitet, und der Schiedsrichter war an diesem Tag auch nicht unser Freund."

Gut für Asbach, dass die verbleibenden fünf Partien vor der Winterpause allesamt auf Kunstrasen stattfinden. "Auf diesem Belag fühlen wir uns einfach wohler, da kommen unsere Stärken besser zum Tragen." Gegen Dahlheim soll daher das bewährte Konzept greifen. "Wir wollen den TuS mit dosiertem Druck und schnellem Kombinationsspiel über die Flügel bezwingen." Außenstürmer Daniel Buballa wird allerdings nach seinem Fingerbruch noch nicht mitmischen können, der Einsatz von Abwehrmann Sascha Gey (schwere Erkältung) ist zumindest gefährdet.

In der TuS-Stadionzeitung ist zu lesen:

Eine verkorkste Saison hat der TuS Dahlheim hinter sich. Lange musste er um den Klassenverbleib zittern. Dazu gaben sich die Trainer „die Tür in die Hand“, denn insgesamt drei Übungsleiter waren in der Saison verantwortlich.

Dass soll sich in der neuen Spielzeit alles ändern. Mit Platz 7 liegen die Gäste durchaus im Soll, denn vorher der Saison gaben sie einen gesicherten Mittelfeldplatz als Ziel aus. Dazu soll mit Edmund (Edi) Oberle ein Dahlheimer Eigengewächs, der nach dreijähriger Pause wieder zurückkehrte, für Kontinuität an der Außenlinie sorgen.

Sieben Neuzugänge kamen vor der Saison nach Dahlheim, die aber bis auf eine Ausnahme bisher in tieferen Klassen spielten. Aber nach wie vor lebt die Mannschaft von den Toren zweier Routiniers (zusammen 10). Sascha Oestreich wollte eigentlich seine Fußballer-Laufbahn beenden, wurde aber nach zwei Spielen mit zwei Niederlagen bereits wieder reaktiviert. Und Mathias Hendorf zog es vor einigen Wochen beruflich nach Köln und fehlte bereits in den letzten drei Partien. Aber Asbach liegt doch in der Nähe von „Kölle“!

Hinweis:
Das Spiel findet am heutigen Samstag um 19 Uhr auf der neuen Kunstrasenanlage in Asbach statt.





Vorbericht-Uebersicht (1-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht