TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
31.08.2008 14:30 - TUS 1-Mannschaft gg. SV Roßbach II
Erstellt am 29.08.2008 09:55:54 - Reads: [0721] - [Karl Meidl]

Derby gegen Roßbacher Zweite

Vorschau: Asbach empfängt den SV Roßbach II

Rhein-Zeitung: TuS in guter Form


KREIS NEUWIED. Auch der vierte Spieltag in der Fußball-Bezirksliga Ost hat ein Kreisderby zu bieten: Am Sonntag, 14.30 Uhr, treffen der TuS Asbach und der SV Roßbach/Verscheid II aufeinander.

"Wir haben mit sieben Punkten aus den ersten drei Partien einen glänzenden Start hingelegt", sagt TuS-Trainer Fredi Knipp. "Jetzt wollen wir natürlich gegen die Roßbacher Reserve vor eigenem Publikum einen weiteren Sieg einfahren." Drei Tore erzielte die Offensivabteilung der Asbacher bislang im Schnitt, musste hinten nur drei Treffer hinnehmen - und die fielen ausnahmslos vom Strafstoßpunkt aus (zweimal Foul-, einmal Handelfmeter). "Meine Mannschaft hat das neue System bereits gut verinnerlicht und ist im Training mit viel Spaß und großem Engagement bei der Sache. Diese gute Form und Stimmung gilt es nun zu konservieren", sagt Knipp.

Das Team von SVR-Trainer Peter Kröner muss sich dagegen noch steigern, wartet nach einer Niederlage und zwei Remis noch auf den ersten Saisondreier. "Irgendwie habe ich manchmal den Eindruck, als seien wir noch nicht richtig in der Liga angekommen", schildert Kröner. "Wir haben einige junge Spieler in unseren Reihen, die sich noch dem Tempo der Liga anpassen müssen." Neben der Abschlussschwäche hat Kröner vor allem im Mittelfeld noch einige Defizite ausgemacht. "Da müssen wir noch ein bisschen umstellen und variieren. Den Asbachern dürfen wir am Sonntag natürlich nicht allzu viel Raum geben. Die haben nämlich viele gute Techniker in ihren Reihen, die den Ball schön laufen lassen können." (nus)

In der TuS-Stadionzeitung ist zu lesen: Mit einem völlig neuen Gesicht präsentiert sich die Oberliga-Reserve in der Spiel-zeit 2008/09. Das betrifft Spieler, aber auch den Trainer. Mit jeweils fünf Akteuren der Jahrgänge 1988 und 1989 verfügt die Mannschaft über eines der jüngsten Bezirksliga-Teams. Natürlich bestreitet der SVR seine Meisterschaftsspiele nicht mit einer U 21-Mannschaft, sondern holt sich immer wieder legale Verstärkung aus dem großen Kader des Oberliga-Teams, so auch am vergangenen Mittwochabend beim Kreisderby gegen die Neuwieder Spielgemeinschaft.

Aber gerade diese Arbeit mit jungen Talenten hat Trainer Peter Kröner veranlasst, seine Zelte in Neuwied nach 15 Jahren abzubauen und sie im Wiedbachtal aufzuschlagen. „Die jungen Spieler wollen noch lernen und haben mittelfristig auch höhere sportliche Ziele im Visier.“

Nach dieser Rundum-Veränderung wird seitens des Vereins natürlich nicht der gute 5.Platz aus der vergangenen Saison angepeilt. Vielmehr ist der Klassenverbleib erstmals als Ziel ausgegeben.

Hinweis:
Spielbeginn am Sonntag um 14.30 Uhr


Vorbericht-Uebersicht (1-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht