TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
26.05.2019 14:30 - TUS 1-Mannschaft gg. VfL Oberbieber
Erstellt am 25.05.2019 10:10:17 - Reads: [0126] - [Karl Meidl]

Appell an alle TuS-Fans: Kommt zum "Endspiel"!

Vorschau: TuS Asbach – VfL Oberbieber

Ein Pünktchen fehlt dem TuS nach wie vor!!! Der TuS ist damit „in guter Gesellschaft“, denn insgesamt sind noch sieben Mannschaften abstiegsgefährdet. Bei einer TuS-Niederlage könnten vier Mannschaften punktgleich auf dem Relegationsplatz liegen. Und da das Torverhältnis keine Rolle, muss eine Mannschaft ausgespielt werden, die dann gegen die beiden Kreisliga-B-Zweiten sehr wahrscheinlich um einen freien Platz spielen wird. Das kann also noch eine lange Saison werden. Ein Punkt noch, und der TuS könnte in die Sommerpause gehen!

In der Stadionzeitung schreibt Ex-TuS-Vize Aaron Edelmann:
„Wer hätte vor Wochen gedacht, dass dieses Spiel für den TuS noch so bedeutsam wird. In der Winterpause wurde noch von einem Pokalfinale und der Meisterschaft geträumt. Das Endspiel haben wir bekommen, wenn auch nicht so wie erhofft. Nach einer desolaten Rückrunde braucht die Mannschaft nun noch einen Punkt, um nicht doch noch in die Relegation zu müssen.“

Der VfL Oberbieber steht ebenfalls unter Druck, denn ein Punkt könnte durchaus zu wenig sein. Er greift daher laut Rhein-Zeitung auf einen „Motivator“ zurück:
„Der VfL Oberbieber muss ebenso noch zittern und setzt im letzten Spiel voll auf Erfahrung: Als Trainer und vor allem als Motivator wird der 59-jährige Werner Muscheid das Team betreuen. „Der Verein wollte noch mal einen neuen Impuls setzen. Es ist noch offen, ob mein Engagement über den Sonntag hinausgeht“, sagte Muscheid, der 13 Jahre lang DFB-Stützpunkttrainer war und u. a. den TuS Ahrbach in der 1. Bundesliga der Frauen und den TuS Argenthal in der damaligen Verbandsliga trainierte.“

Den größeren Druck sieht auch TuS-Trainer Dirk Gras bei den Gästen:
Die Gäste aus Oberbieber haben da schon noch etwas mehr Druck, denn ihnen hilft höchst wahrscheinlich nur ein Sieg, um sicher den Spielen um den Relegationsplatz zu entgehen. Von daher darf hier mit einer motivierten und engagiert zu Werke gehenden Mannschaft gerechnet werden. Aber wir wollen uns nicht auf das Geschehen auf den anderen Plätzen verlassen. Wir haben es selber in der Hand und können aus eigener Kraft das Nachsitzen vermeiden. Dies hat sich die Mannschaft auf jeden Fall vorgenommen.“

Hinweis: Das Spiel findet am morgigen Sonntag um 14.30 Uhr in Asbach statt. Bitte an alle TuS-Fans: Kommt zum morgigen “Endspiel“!




Vorbericht-Uebersicht (1-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht