TUS 1882 Asbach

Fussball - Volleyball - Badminton - Breitensport - Kunstlauf

04.11.2011 - TUS Alte-Herren gg. SV Eintracht Windhagen 1:1 (0:0)
Gefühlter Sieg! ... oder I oder J oder was??? (Freundschaftsspiel)
Spielbericht:
Pünktlich um 19:30 Uhr waren noch nicht alle Asbacher Spieler da. Der Gegner schon und zwar mehr als Vollzählig. Der gütige Schiedsrichter pfiff dafür ein wenig später an, Asbach war aber immer noch in Unterzahl.

Und als ob das noch nicht genug Unruhe gestiftet hätte, beschäftigte sich sicher der ein oder andere Spiler immer noch mit der Frage, warum in Dreiteufelsnamen auf Öko Jupps nigelnagelneuen Trainingsanzug als Initialen IH und nicht JH zu lesen war ...

Diese Gedanken und der fehlende elfte Spieler waren wohl die Ursache dafür, dass die Gäste von Beginn an hohen Druck ausübten und sich die meiste Zeit in der Asbacher Hälfte aufhielten. Als Jürgen Schäfer dann als elfter Spieler dazu kam wurde es etwas ruhiger und Asbach kam auch zu einigen Kontermöglichkeiten. Trotzdem blieb Windhagen bis zur Halbzeit spielbestimmend und hatte die besseren Chancen. Bei den beiden heikelsten konnte IH (oder doch JH?) den Ball noch gerade so über die Latte fausten.

Torlos ging es in die Halbzeit. Danach das gleiche Bild: Windhagen stark nach vorne, sicher nach hinten und überwiegend in Ballbesitz. Irgendwann war es dann soweit: Nach einer Hereingabe in den Strafraum gab es ein Gestocher um den Ball, das die Asbacher Verteidiger schließlich verloren. Ein Windhagener Stürmer nutzte das Durcheinander eiskalt und gekonnt zu einem scharfen Flachschuß mit dem er den Ball aus ca. 7 m in den rechten unteren Winkel versenkte.

Jetzt mußte Asbach zur Attacke blasen. Doch das Ergebnis blieb zunächst bescheiden, obwohl sich die Kicker einige Chancen erarbeitet hatten. Windhagen blieb in dieser Phase kühl und trug einige gefährliche Konter vor. Zum Glück scheiterten sie aber im Abschluß oder irgendein Körperteil von IH war noch dazwischen. In einer Druckphase der Windhagener führte dann aber ein schneller Konter der Asbacher über den Assist von Peter Hammelstein zum Ausgleich durch Michael Kraft.

Jetzt waren nur noch wenige Minuten zu spielen. Windhagen drehte auf und erspielte sich noch zwei 100 prozentige Gelegenheiten. Doch beide Male war IH zur Stelle und rettete das Unentschieden bis zum Schlusspfiff.

Erst eine ganze Weile danach war klar, wieso auf dem Trainingsanzug I statt J zu lesen war:

Der Künstlername des Keepers lautet einfach und wie immer bescheiden:

Mr. Incredible


Torschuetzen:
Michael Kraft, Assist Peter Hammelstein

Aufstellung:
IH, Piff, Harald Buslei, Andreas Buchholz, Thomas Becker, Mini Germscheid, Peter Hammelstein, Michael Kraft, Bernd Mohr, Jürgen Schäfer

Und als Gäste: Ralf Krautscheid, Rahmazan Özmen, Christian Hoppen
An Euch im Namen der gesamten AH: VIELEN DANK!!!

Sowie als Ultras ohne Pyros: Robert Winter und Peter Germscheid

Besondere Vorkommnisse:
Ähh, wie geht nochmal Einwurf???

Bildergalerie

04.11.2011 23:12:12
Josef Hoehner
961