TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
21.08.2019 - TUS Alte-Herren gg. SV Eintracht Windhagen 3:3 (3:1)
Erstellt am 29.08.2019 21:46:39 - Reads: [0089] - [Patrick Bisch]

2. Remis nach der Sommerpause

Spielbericht:
Die AH des TuS Asbach kann nicht mehr gewinnen! Am letzten Mittwoch, 21.08.2019, reichte es trotz 3:1
Pausenführung nur zu einem 3:3 Unentschieden gegen den Angstgegner aus Windhagen. Damit wartet das
Team um Spielertrainer Lothar Kick seit fünf Spielen auf einen Sieg.

Der TuS kam gut in die Partie und hätte bereits in der 2. Minute in Führung gehen müssen. Doch Thiemo
Winter traf freistehend aus kurzer Torentfernung lediglich das Aluminium.

Besser machten es die Gäste ca. drei Minuten später. Nach starker Kombination tauchte Windhagens
Mittelstürmer allein vor Asbachs Schlussmann Stefan Schmidt auf. Der Stürmer schob den Ball überlegt am Keeper vorbei in die lange Ecke zur frühen 1:0 Gästeführung ein.

Asbach ließ sich jedoch nicht aus dem Konzept bringen und trat weiterhin selbstbewusst auf. In der 13.
Spielminute spielte Thiemo Winter aus dem zentralen Mittelfeld einen überragenden Pass in die
Schnittstelle der Windhagener Abwehr und der schnelle Greg Hellmann war frei durch. Der Offensivmann
blieb gewohnt cool und sorgte für den 1:1-Ausgleich.

Nur vier Minuten später belohnte sich Thiemo Winter für seine starke Leitung mit dem 2:1 Führungstreffer für den TuS. Windhagen versuchte aus dem Mittelfeld einen Rückpass zum eigenen Torhüter. Winter roch
den Braten, spritzte dazwischen und hob den Ball über den rauseilenden Schlussmann ins Gehäuse.

In der 27. Spielminute erhöhte Asbach sogar auf 3:1. Oli Fischer kam 18 Meter vor dem Tor an den Ball.
Fischer konnte ungestört den Ball verarbeiten, hob den Kopf und traf mit viel Gefühl platziert ins rechte Toreck - abermals keine Abwehrchance für den Windhagener Keeper Michael "Ladi" Dasbach.

Einen Schreckmoment gab es kurz vor der Pause. Zunächst verletzte sich ein Windhagener Mittelfeldspieler bei einem Zweikampf am Knie. Fast zeitgleich fasste sich auch der Unparteiische der Partie, Lothar
Schumacher, an den Unterschenkel – die Wade machte zu! Während der Windhagener Spieler an der
Seitenlinie behandelt wurde, biss der Schiedsrichter die Sekunden bis zum Pausenpfiff auf die Zähne. In der Pause wurden beide Herren vom Asbacher Aushilfsdoc und Seelsorger Heinrich Müller-Wohlfahrt
betreut.
Für Schiri Schumacher ging es weiter, für den Windhagener Mittelfeldstrategen dagegen leider nicht – auf diesem Wege gute Besserung!

In der zweiten Hälfte sahen die Zuschauer eine verbesserte Gastmannschaft. Die Windhagener konnten
das Geschehen nun offener gestalten, es gab Torgelegenheiten jetzt auf beiden Seiten.
In der 50. Minute konnte die Asbacher Defensive das Spielgerät nicht aus der Gefahrenzone klären. Die
Gäste nutzten die Verwirrung in der Hintermannschaft des TuS und kamen zum 2:3 Anschlusstreffer.

Nur drei Minuten später zeigte der, aufgrund der Verletzung, nicht mehr auf Ballhöhe agierende
Schiedsrichter Schumacher zur Verwunderung der Heimmannschaft und der zahlreichen Zuschauer auf
den Elfmeterpunkt! Ein Windhagener Stürmer kam im Sechzehner der Asbacher zu Fall, für Schumacher
ausreichend für einen Strafstoß! Diesen verwandelte der 2. Vorsitzende des SV Windhagen, Carsten
Schellberg, souverän zum 3:3 Ausgleich.

Mit Blick auf die Uhr; es waren ja noch fast 20 Minuten zu gehen; zogen einige der TuS-Fans im weiten
Rund nun die Stirn in Falten – musste man doch befürchten, dass es jetzt ganz dahin ging mit der zuletzt mäßig erfolgreichen Mannschaft um Coach Lothar Kick.

Doch Kicks Elf hielt dagegen und konnte die Windhagener fortan wieder weiter vom eigenen Tor
fernhalten. So blieb es am Ende beim verdienten Unentschieden im Duell der beiden Nachbargemeinden.


Torschuetzen:
0:1 (05.)
1:1 (13.) Greg Hellmann
2:1 (17.) Thiemo Winter
3:1 (27.) Oliver Fischer
3:2 (50.)
3:3 (53.)

Aufstellung:
Schmidt, Vogt, Nowak, Buchholz, Anhalt, Kick, Winter, Fischer, Hartung, Komor, Hellmann, Mohr, Becker,
Pohl

Besondere Vorkommnisse:
Gute Besserung an die beiden Verletzten und herzlichen Dank an Schiedsrichter und Gastspieler!
Nachbericht-Uebersicht (Alte-Herren)
NewsTicker-Uebersicht