TUS 1882 Asbach

Fussball - Volleyball - Badminton - Breitensport - Kunstlauf

17.10.2021 - TUS 2-Mannschaft gg. VfL Oberbieber II 7:1 (4:0)
"TuS-Fohlen": Charaktertest bestanden! (Meisterschaftsspiel)
Spielbericht: TuS Asbach II – VfL Oberbieber II 7:1 (4:0)

Nach der enttäuschenden zweiten Halbzeit am Vorsonntag in Rheinbrohl, wo man leichtfertig einen 4:0-Vorsprung „versemmelte“ und zum Ende mi einem 4:4-Remis zufrieden sein musste, zeigten die „TuS-Fohlen“ die von ihnen erwartete Trotzreaktion. Die Mannschaft startete von Beginn an furios. Bereits in der ersten Minute erlief sich Louis Hoen einen Fehlpass zwischen den beiden VfL-Innenverteidigern und schob locker zum Führungstreffer ein. Das zweite Asbacher Tor ließ dann doch etwas auf sich warten. Can Büyüktosun überwand die Gäste-Abwehr mit einem Pass in die Mitte und der aufgerückte Fabian Luther erzielte das 2:0 (19.). Dem dritten Treffer ging ein Foul an Louis Hoen im Strafraum voraus. Den fälligen Strafstoß verwandelte dann Niklas Salz sehr sicher zum 3:0 (24.). Nach einem Zuspiel von Fabian Luther bat Can Büyüktosun „zum Tanz“, benutzte drei VfL-Verteidiger als Slalomstangen, umkurvte sie und schob den Ball ins lange Eck (35.).

In der Halbzeitpause kamen Erinnerungen an den Vorsonntag auf, doch das Trainerteam Hoever-Ewens fand die richtigen Worte, sodass die Spieler weiterhin mit vollem Einsatz zu Werke gingen. Auf Zuspiel von Tobias Keppler lief Louis Hoen mit dem Ball auf das VfL-Tor zu, scheiterte aber zunächst an seinem Gegenspieler, erlief sich aber die Rückgabe zum Torwart und konnte den Ball gerade noch an ihm vorbeispitzeln (49.). Kurz darauf flankte Louis von der Grundlinie in die „Box“, wo Niklas „eiskalt“ einlochte (53.). Den letzten Asbacher Treffer erzielte dann Dominik Salz per Kopf nach einem Eckball von Lino Majer (71.). Der Ehrentreffer der Gäste (78.) war dann nichts Anderes als Ergebniskosmetik nach einem leichtfertigen Ballverlust im Mittelfeld.

Kommentar von TuS-Trainer Tobi Hoever: „Das Spiel wurde als Charaktertest von uns Trainern angekündigt, den die Mannschaft mit Bravour bestanden hat. Zu keiner Zeit hatte der Gegner auch nur den Hauch einer Chance. Daher gingen bei mir beim Ehrentreffer einige Emotionen durch, da ich unbedingt „zu null“ spielen wollte. Doch nach dem Spiel konnte ich wieder lachen und war stolz auf die konzentrierte Leistung meiner Spieler.“

Tore: Louis Hoen (2), Niklas Salz (2), Can Büyüktosun, Fabian Luther und Dominik Salz

Aufstellung: Bene Buda, Dominik Salz, Carlos Schäfer, Tobias Keppler (73. Lino Majer), Nicky Jeske, Can Büyüktosun (75. Leon Adams), Louis Hoen, Philipp Stelzer (46. Philipp Gödtner), Niklas Salz (75. Andi Klama), Justin Eichas, Fabian Luther

BV: Nach dem Spiel ging die gesamte Mannschaft mit Plakaten noch einmal auf dem Platz und wünschte Jens Kehlenbach, der sich am Vorsonntag schwer verletzte, alles Gute!

Nächstes Spiel:Am nächsten Sonntag (24.10.) ist die Mannschaft spielfrei, erwartet dann eine Woche später am Sonntag (31.10.) um 12 Uhr die Zweitvertretung des SV
Roßbach.

Bildergalerie

TUS-Torschützen

Fabian Luther 1
Can Büyüktosun 1
Louis Hoen 2
Niklas Salz 2
Dominik Salz 1
18.10.2021 18:08:29
Karl Meidl
238