TUS 1882 Asbach

Fussball - Volleyball - Badminton - Breitensport - Kunstlauf

03.10.2021 - TUS 2-Mannschaft gg. SV Ataspor Unkel II 7:3 (2:1)
Schöne Serie: Drei Siege hintereinander! (Meisterschaftsspiel)
Spielbericht: TuS Asbach II – SV Ataspor Unkel II 7:3 (2:1)

„Aller guten Dinge sind drei“, so lautet bekanntlich ein Sprichwort. Nach zwei Siegen in Folge wollte die TuS-Reserve natürlich den dritten Sieg einfahren. Dazu kam der noch punktlose Tabellenletzte genau richtig. Doch TuS-Trainer Tobi Hoever warnte davor, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen.

Das Spiel begann aber nach Wunsch. Auf Zuspiel von Tobi Keppler lief Louis Hoen allein auf dem SV-Torwart zu und konnte das „Leder“ an ihm vorbei in die Maschen schicken (6.). Falls man jetzt im Asbacher Lager glaubte, so ginge es weiter, wurde man bald eines Besseren belehrt. Die Gäste, die bis dato erst zweimal ein Tor bejubeln konnte, kamen durch einen direkt verwandelten Freistoß zum Ausgleich (15.). Nicky Jeske konnte zwar nach einer Ecke von Can Büyüktosun seine Mannschaft wieder in Front bringen (24.), doch dabei blieb es bis zum Pausenpfiff. Leider musste Philipp Gödtner bereits nach 38 Minuten wegen einer Verletzung ausgewechselt werden, da ihm sein Gegenspieler am rechten Knöchel traf.

Als kurz nach Wiederbeginn Tobi Keppler nach einem sehenswerten Solo von Can Büyüktosun den Vorsprung ausbaute (49.), sah man das schon als Vorentscheidung an. Doch im Gegenzug kamen die Gäste wieder heran (50.). Zum Glück legten dann die Asbacher „Fohlen“ eine Dreier-Serie hin, die dem Spiel eine eindeutige Wende gab: 4:2 (52.) durch Tobi Keppler nach Pfostentreffer von Can Büyüktosun, 5:2 (76.) durch Niklas Salz nach Zuspiel von Fabi Luther und 6:2 (77.) durch Can Büyüktosun nach Pass von Andi Klama. In der Nachspielzeit ging das muntere Torschießen weiter: 6:3 (90. + 1) nach einem schlecht abgewehrten Freistoß und 7:3 (90. +2) durch einen direkt verwandelten Freistoß von Nicky Jeske nach einem Foul an Louis Hoen.

Nach dem Spiel meinte Co-Trainer Sven Ewens: „Wir haben uns heute das Leben selber schwer gemacht, denn zur Halbzeit hätten wir eigentlich schon klar führen müssen. Die Gegentore fielen allesamt nach Standards, denn spielerisch konnten die Gäste uns nicht gefährlich werden. Neun Punkte in den letzten drei Spielen, das kann sich aber doch sehen lassen.“

ToreNicky Jeske (2),Tobi Keppler (2), Can Büyüktosun, Louis Hoen und Niklas Salz

Aufstellung: Bene Buda, Carlos Schäfer, Tobi Keppler (60. Niklas Salz), Nicky Jeske, Timo Sessenhausen (75. Andi Klama), Can Büyüktosun (85. Leon Adams), Louis Hoen, Justin Eichas, Fabi Luther, Philipp Gödtner (38. Niklas Hardt), Jens Kehlenbach

Nächstes Spiel: FV Rheinbrohl II – TuS Asbach II (Sonntag, 10.10., 12.30 Uhr)

TUS-Torschützen

Jan-Niklas Jeske 2
Can Büyüktosun 1
Tobias Keppler 2
Niklas Salz 1
Louis Hoen 1
03.10.2021 18:56:08
Karl Meidl
212